Alle Kategorien
Suche

Unimog 403 restaurieren - Tipps und Anleitung für Anfänger

Wenn Sie sich einen Unimog 403 angeschafft haben und diesen nun gerne restaurieren möchten, sollten Sie als Anfänger am besten nur Arbeiten an der Karosserie ausführen. Sie sollten außerdem die richtige Örtlichkeit und das passende Werkzeug zur Verfügung haben. Außerdem sollten Sie sich überlegen, ob Sie beim Restaurieren nicht einen zusätzlichen Helfer benötigen.

Renovieren Sie ein Nutzfahrzeug möglichst fachmännisch.
Renovieren Sie ein Nutzfahrzeug möglichst fachmännisch.

Was Sie benötigen:

  • Fettpresse
  • Schleifpapier
  • Lackiergerät
  • Farbe
  • Klebeband
  • Schwingschleifer
  • Mundschutz
  • Zeitungen
  • Spachtelmasse
  • Spachtel

Den Unimog 403 auf Schäden prüfen

Da Sie als Anfänger erst einmal nur Karosseriearbeiten an Ihrem Unimog 403 ausführen werden, sollten Sie selbige erst einmal gründlich nach Schäden absuchen. Versuchen Sie, Dellen zu finden, und markieren Sie sich gegebenenfalls die Stellen. Auch Rost und andere Schäden sollten sie mit einem hellen Stift so markieren, dass Sie die Stellen jederzeit wiederfinden können.

  • Wenn Sie merken, dass Ihr Unimog 403 sehr viele markierte Stellen aufweist, könnte eine Komplettlackierung eine vernünftige Sache sein. Da Sie das ganze Fahrzeug sauber renovieren möchten, währe es sicherlich nicht gut, wenn anschließend die Karosserie mit kleinen nachlackierten Stellen übersät ist. Bevor Sie allerdings mit dem Abschleifen des alten Lacks beginnen, sollten sie zuerst noch eine Arbeit ausführen, die Sie auch als Anfänger beherrschen sollten.
  • Sie nehmen sich eine Fettpresse und pressen überall am Fahrzeug, wo Sie Schmiernippel finden, etwas Fett ein. Da Sie den Unimog 403 als Kipperfahrzeug in der Garage stehen haben, kann diese Arbeit sehr wichtig für die Kippvorrichtung sein.
  • Ansonsten können Sie das Fahrzeug noch gründlich reinigen, bevor Sie sich dann mit einem Schwingschleifer bewaffnen und die komplette Karosserie vom alten Lack befreien.

Das Nutzfahrzeug abschleifen und lackieren

  1. Nachdem Sie dann den Unimog 403 komplett abgeschliffen haben sollten Sie versuchen, die Dellen mit Spachtelmasse auszubessern. Nehmen Sie handelsübliche Autospachtelmasse und verspachteln Sie die Stellen. Anschließend schleifen Sie die Spachtelmasse bündig mit den übrigen Karosserieteilen.
  2. Die Roststellen sollten Sie besonders gründlich bearbeiten. Schleifen Sie den Rost ganz aus dem Metall heraus. Erst wenn wirklich nichts mehr vom Rost zu sehen ist, spachteln Sie auch diese Stellen.
  3. Wenn dann rund um an Ihrem Nutzfahrzeug alles abgeschliffen und gespachtelt ist, sollten Sie alle Fenster und Chromteile mit Klebeband und Zeitungen oder Abdeckfolie abkleben.
  4. Dann können Sie Ihren Unimog 403 mit einer Lage Farbgrundierung und mehreren lagen Farblack spritzen. Wenn der Farblack anschließend richtig eingetrocknet ist, versiegeln Sie die Lackierung mit einer Lage Klarlack.

Wenn Sie alle Teile sauber lackiert haben, ist das schon eine große Leistung für einen Anfänger, schützen Sie Ihre Atemwege allerdings mit einem Mundschutz beim Aufbringen der Farbe.

Teilen: