Alle Kategorien
Suche

Ungezogenes Kind - so maßregeln Sie es richtig

Wenn Sie zuhause ein ungezogenes Kind haben, ist der Alltag meist mit viel Streß und Ärger belastet. Doch dies tut nicht nur Ihrem Kind nicht gut, sondern Ihnen auch nicht. Lesen Sie hier nach, was Sie bei Problemen in der Erziehung machen können.

So gelingt eine harmonische Erziehung.
So gelingt eine harmonische Erziehung.

Die Erziehung der Kinder ist nicht immer einfach, gerade wenn es Schwierigkeiten mit der Erziehung im Alltag gibt, die das Leben sehr erschweren lassen. Dennoch sollten Sie wissen, dass es immer ein Lösung gibt, ein ungezogenes Kind liebevoll zu erziehen - Sie werden staunen, wie sich manche Probleme schnell wieder in Luft auflösen werden.

Kinder ahmen uns nach - So machen Sie es richtig

  • Ein ungezogenes Kind kommt nicht von ungefähr - auch wenn Sie es jetzt nicht hören möchten, sollten Sie sich einmal beobachten, wie Sie sich im Umgang mit Ihrem Kind verhalten. Sind Sie liebevoll oder gar barsch? Keine Frage, bei Schwierigkeiten im Alltag fällt es oft schwer, ruhig und gelassen zu bleiben. Dennoch sollten Sie Ihrem Kind immer zeigen, dass Sie es bedingungslos lieben - ohne eine Gegenleistung zu erwarten.
  • Verhalten Sie sich immer fair und reagieren Sie nicht beleidigend Ihrem Kind gegenüber, wenn es ein ungezogenes Verhalten an den Tag legt. Bleiben Sie ruhig und erklären Sie freundlich und bestimmend, dass Sie dies nicht möchten.
  • Zeigen Sie alternative Lösungswege, wenn es sehr wütend reagiert. Wut ist menschlich und sollte auch eine "Daseinsberechtigung" haben. Nehmen Sie die Wut eines ungezogenen Kindes an, denn erst dadurch erfährt es, dass es geliebt wird. Wenn Ihr Kind wieder einmal sehr wütend wird, nehmen Sie es doch einfach mal in den Arm und versuchen es zu trösten.

Ungezogenes Kind - So erhalten Sie Unterstützung

  • Wenn Sie mit Ihrem Latein und auch mit den Kräften am Ende sind, sollten Sie sich unbedingt Unterstützung holen. Diese gibt es in den Sozialstationen der Ämter für Jugend und Familie. Dort erhalten Sie alle nötigen Informationen, wie Sie am Besten fortfahren. Meist reicht eine einfache Erziehungsberatung von einer Fachkraft aus, um sich für einzelne Alltagssituationen Rat zu holen. Diese Dienste sind zudem kostenlos
  • Sprechen Sie mit den Lehrern Ihres Kindes, oder den Betreuungskräften der Kindertagesstätte, über dieses Problem. Meist haben gerade diese Personen einen anderen Blickwinkel auf ein ungezogenes Verhalten und können als außenstehende Person eine objektive Meinung und Ratschläge geben.

In den meisten Fällen legt sich ein ungezogenes Verhalten bei einem Kind. Die Ursachen dafür sind sehr vielfältig, denn ist es gut, dass Sie die Lage erkannt haben und mit Ihrem Kind daran arbeiten möchten.

Teilen: