Alle Kategorien
Suche

Ungeziefer identifizieren - so geht's

Ungeziefer kann im Garten oder Haushalt erheblichen Schaden anrichten, eine Gefahr für die Gesundheit werden oder aber vollkommen harmlos sein. Möchten Sie feststellen, ob Sie Abwehrmaßnahmen ergreifen oder zum Angriff übergehen sollten, müssen Sie das Ungeziefer zuerst identifizieren und das ist nicht immer einfach.

Harmlos oder gefährlich? Ungeziefer zu identifizieren, ist wichtig.
Harmlos oder gefährlich? Ungeziefer zu identifizieren, ist wichtig.

Was Sie benötigen:

  • Kamera
  • Euro-Münze oder Lineal

Ungeziefer durch Spuren identifizieren - Checkliste

Wenn Sie Ungeziefer identifizieren wollen, kann das Abarbeiten einer kurzen Checkliste schnell zum Erfolg führen - selbst wenn Sie nicht das Tier, sondern nur dessen Spuren sehen können.  

  1. Einer der wichtigsten Hinweise auf die Art des Ungeziefers ist der Ort, an dem es sich bevorzugt aufhält. Haben Sie die Tiere selbst oder deren Spuren im Garten, in der Küche, in Zimmerpflanzen oder im Bett gesehen? Der Fundort grenzt die lange Liste bereits deutlich ein.
  2. Um welche Spuren handelt es sich? Fellhaare, schmutzige Abdrücke, Kot, feine Weben, abgeworfene Schalen oder Löcher - fotografieren Sie die Spuren wenn möglich und legen Sie ein Lineal oder eine Münze als Anhaltspunkt für die Größe daneben.
  3. Notieren Sie alles, was Ihnen an der Fundstelle auffällt, aber nicht auf einem Foto festgehalten werden kann. Können Sie einen bestimmten Geruch wahrnehmen, sehen Sie klebrige oder eingetrocknete, transparente Rückstände oder sehr feine Krümel?
  4. Je genauer Sie hierbei vorgehen, umso größer sind die Chancen, die exakte Art des Ungeziefers zu identifizieren und es erfolgreich zu bekämpfen. Erfassen Sie daher alles oder sammeln Sie die Spuren ein, bevor Sie zur Reinigung der Stelle übergehen.
  5. Nun haben Sie mehrere Möglichkeiten, um das Ungeziefer zu identifizieren. Starten Sie selbst eine Suche im Internet. Besuchen Sie einen Baumarkt oder ein Geschäft, in dem Ihnen fachkundiges Personal zur Seite stehen kann, oder kontaktieren Sie einen Kammerjäger. Durch die gesammelten Spuren lässt sich die Schädlingsart meist schnell bestimmen und dadurch auch erfolgreich bekämpfen.

Weitere Möglichkeiten der Identifikation

  • Bekommen Sie keinen der Schädlinge zu Gesicht und können auch die Spuren nicht eindeutig zuordnen, stellen Sie Fallen auf. Bei Verdacht auf Insekten helfen Klebefallen, bei größeren Tieren Lebendfallen, die Sie möglichst nah bei den gefundenen Spuren aufstellen.
  • Haben Sie das Ungeziefer gesehen, kann das Identifizieren deutlich einfacher sein. Schießen Sie, wenn möglich, ein Foto für spätere Vergleiche oder fangen Sie eines der Tiere ein. Bei Schnecken ist das natürlich deutlich einfacher, als bei flinkeren Tieren.
  • Nutzen Sie eine Liste der häufigsten Schädlingsarten oder eine gezielte Suche im Internet, um die Auswahl einzugrenzen. Orientieren Sie sich dabei an den gesammelten Spuren und dem Fundort. 
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.