Alle Kategorien
Suche

Ungesunde Ernährung vermeiden - so geht es leicht

Immer wieder ist die Rede von gesunder und ungesunder Ernährung. Doch was ist ungesund und wer sagt, was richtig und was falsch ist?

Stellen Sie Ihre Ernährung auf frische Sachen um.
Stellen Sie Ihre Ernährung auf frische Sachen um.

Ungesunde Ernährung liegt oft auch nur im Auge des Betrachters. So empfinden sicherlich Rohköstler etwas anders als gesund als Vegetarier. Aber einige Dinge sollten Sie doch beachten, egal, in welcher Form Sie sich ernähren.

Vermeiden Sie ungesunde Nahrungsmittel

  • Ungesunde Nahrungsmittel sind oft nicht als solche erkennbar. Meistens macht es hier die Menge, die Sie zu sich nehmen erst aus, dass die Grenze zwischen gesund und nicht gesund überschritten wird.
  • So sollten Sie bei Kochsalz darauf achten, nicht zu viel zu sich zu nehmen, da in den meisten Nahrungsmitteln bereits ausreichend davon enthalten ist.
  • Auf Fleisch brauchen Sie nicht unbedingt zu verzichten, allerdings sollten Sie dann auf unbehandeltes Fleisch zurückgreifen. Also Wurst und Fertigprodukte wie Schnitzel oder Nuggets weitestgehend vermeiden.
  • Ebenso sind Convenience-Produkte oft Fettfallen sowie häufig mit Geschmacksverstärkern versetzt. Schälen und schneiden Sie sich also lieber ein paar Karotten als Gemüse, anstatt auf Fertiggemüse zurückzugreifen.
  • Auch der permanente Griff zu Pizza und anderen Fast-Food-Gerichten ist nicht sonderlich förderlich für Ihre Gesundheit.
  • Oft ist es auch die Kombination aus Fast Food, Süßigkeiten und mangelnder Bewegung, die einen weniger gesunden Lebensstil fördert.

Stellen Sie Ihre Ernährung um

  • Keiner verlangt von Ihnen, dass Sie von einem Tag auf den anderen Ihre bisherige Ernährung komplett umkrempeln.
  • Viel einfacher ist es, wenn Sie versuchen, Ihre Essgewohnheiten langsam umzukrempeln und zu "überlisten".
  • So können Sie sich eine einfache Fertigpizza mit frischem Gemüse wie Paprika, Tomaten, frischen Champignons aufpeppen. Damit erreichen sie zwei Ziele, zum einen haben Sie gleich mehr Menge und zum Anderen frische und gesunde Zutaten verarbeitet.
  • Auch sonst langweilige Schulbrote lassen sich mit ein paar Scheiben Gurken, ausgestochenen Gemüsescheiben oder Obst aufwerten.
  • Wenn Sie sich einmal die Arbeit machen und ein paar Gemüsesticks vorbereiten, dazu einen Kräuterfrischkäse oder Quark anrühren, können Sie als Snack hier fast bedenkenlos zugreifen. Gut verpackt sind die Sticks im Kühlschrank auch bis zum nächsten Tag lagerbar.

Wenn Sie Ihre Ernährung umstellen und beginnen, langsam ungesunde gegen gesunde Nahrungsmittel zu tauschen, dann dürfte es Ihnen langfristig nicht schwerfallen, auf einige Dinge zu verzichten.

Teilen: