Alle Kategorien
Suche

Uneingeschränkte Fachhochschulreife erreichen - so gelingt's

Viele Schüler oder Auszubildende entscheiden sich direkt nach der Schule oder der Ausbildung noch nicht direkt ins Berufsleben einzusteigen, sondern die Schulbildung noch zu vertiefen. Eine Möglichkeit bietet hier z. B. die uneingeschränkte Fachhochschulreife, welche man in Deutschland auf verschiedenen Wegen erwerben kann.

Die uneingeschränkte Fachhochschulreife erlangen.
Die uneingeschränkte Fachhochschulreife erlangen.

Damit Sie sich ausführlich über die uneingeschränkte Fachhochschulreife informieren können und in Ruhe eine Entscheidung für sich treffen können, finden Sie im Folgenden eine genaue Erklärung, was die uneingeschränkte Fachhochschulreife überhaupt ist und wie Sie diese erwerben können.

Was die uneingeschränkte Fachhochschulreife ist

Zunächst stellt sich natürlich immer die Frage, was man unter der uneingeschränkten Fachhochschulreife überhaupt versteht, und was man damit später anfangen kann.

  • Die uneingeschränkte Fachhochschulreife wird oft auch allgemeine Fachhochschulreife genannt und ist der zweithöchste Bildungsabschluss in Deutschland.
  • Sie kann in Deutschland direkt oder aber auch auf dem zweiten Bildungsweg erworben werden.
  • Die uneingeschränkte Fachhochschulreife erlaubt es Ihnen an jeder Fachhochschule in Deutschland studieren zu können, unabhängig vom Studienfach.
  • Mit der fachgebundenen Hochschulreife hingegen können Sie nur in Ihrem bestimmten Studienfach studieren und sind in der Wahl der Hochschulen beschränkt.

Wie man die Fachhochschulreife erwerben kann

Grundstäzlich gibt es in Deutschland verschiedene Möglichkeiten, die uneingeschränkte Fachhochschulereife zu erwerben. Dies hängt mit unter meist auch vom Bundesland ab, in dem Sie leben. Die bekanntesten Wege sollen im Folgenden erläutert werden.

  • Eine Möglichkeit besteht z. B. wenn Sie nach dem mittleren Bildungsweg (Mittlere Reife etc.) oder einer abgeschlossenen Berufsausbildung die zweijährige Fachoberschule, kurz FOS, besuchen.
  • Eine weitere Möglichkeit besteht darin, dass Sie nach einer abgeschlossenen Berufsausbildung die Berufsoberschule, kurz BOS, besuchen. Hier können Sie bereits nach einem Jahr die uneingeschränkte Fachhochschulreife erlangen.
  • In Baden-Württemberg besteht zudem die Möglichkeit ,das einjährige Berufskolleg zu besuchen. Sie können das Berufskolleg auch auf zwei Jahre ziehen, und die Fachhochschulreife in der Abendschule nachholen.
  • Auch über das sogenannte Oberstufenzentrum kann die uneingeschränkte Fachhochschulreife in Berlin und Brandenburg erlangt werden. Auch hier wird ein Abschluss im mittleren Bildungsweg vorausgesetzt.
Teilen: