Alle Kategorien
Suche

Umzug von einem Betriebssystem - so geht's

Hat man einen neuen Computer ohne Betriebssystem und möchte man das bisherige System weiter benutzen, steht ein Umzug an. Inzwischen ist die Prozedur durch ausgereifte Software für jedermann beherrschbar geworden.

 Neue Festplatte - altes Betriebssystem - kein Widerspruch
Neue Festplatte - altes Betriebssystem - kein Widerspruch

So bereiten Sie den Umzug vor

  • Der Speicherplatz im neuen PC bzw. auf der neuen Festplatte sollte vor der Installation des Betriebssystems formatiert werden. Nur dann sind Sie auf der sicheren Seite, was Störungen durch unbekannte Daten betrifft. Ihre privaten Daten müssen Sie in jedem Fall sichern oder auf einen externen Datenträger auslagern, um Verluste sicher zu vermeiden.
  • Mit herkömmlichen Mitteln wie "kopieren" oder "senden an" ist es nach wie vor nicht möglich, ein Betriebssystem auf einen anderen Datenträger zu kopieren. Dazu muss eine spezielle Software installiert werden. Sind Sie Abonnent der PC-Welt, finden Sie das Programm und auch die Anleitung dazu in der Ausgabe 2/11. Andernfalls ist das Programm für 40 € käuflich zu erwerben.

So kopieren Sie das Betriebssystem

  1. Laden Sie sich das Programm "Easeus Partition Master Professional Edition" auf Ihren PC. Das Programm läuft unter XP, Vista und 7. Bauen Sie die neue Festplatte zusätzlich in Ihren PC ein und starten Sie Ihren Computer. Rufen Sie das Programm auf und klicken Sie zum Umzug auf "Copy Disk Wizard".
  2. Markieren Sie den alten Datenträger als "Source" und klicken Sie auf "Next". Nach der Prüfung des Laufwerks fahren Sie mit "Next" fort. Nun müssen Sie den neuen Datenträger auswählen (Destination) und mit "Next" fortsetzen. Die Größe der Partition können Sie vor dem Übertragen selber festlegen.
  3. Klicken Sie wieder auf "Next" und "Finish - Apply - Yes - Yes". Der Umzug wird daraufhin erledigt. Nach dem Vollzug startet der PC automatisch neu. Die neue Festplatte hat möglicherweise noch keine aktivierte Startpartition. Dann starten Sie das Programm neu, markieren die Startpartition und klicken sie mit rechts an.
  4. Wählen Sie "Rebuild MBR" und danach die installierte Windows-Version. Bestätigen Sie mit "OK" und "Apply" und schließen Sie das Programm. Fahren Sie nun den PC herunter und bauen Sie die neue Platte in den neuen PC wieder ein bzw. die alte Platte aus.
  5. Sollte der Start von der neuen Platte fehlschlagen, legen Sie die Installations-CD ein und starten Sie von dort den PC neu. Drücken Sie bei XP die Taste "R" und "Enter". Geben Sie nun als Administrator die drei Befehle ein: "Fixmbr" - "Fixboot" - "Bootcfg /rebuild", jeweils getrennt durch "Enter".
  6. Bei Vista und 7 klicken Sie nach dem Start von der CD auf "Weiter" und dann auf "Computerreparaturoptionen". Wählen Sie die Wiederherstellungstools, Ihre Windows-Version und klicken Sie auf "Weiter". Im folgenden Menü gehen Sie auf "Systemstartreparatur" und "Fertig stellen".
Teilen: