Alle Kategorien
Suche

Umschulung zum Tischler - so gelingt's

Eine Umschulung als Tischler ist an verschiedene Bedingungen geknüpft, zumindest wenn diese Umschulung von der ARGE übernommen werden soll.

So können Sie zum Tischler umschulen.
So können Sie zum Tischler umschulen.

Was Sie benötigen:

  • Bildungsgutschein
  • Interesse

So können Sie zum Tischler umschulen

Die wichtigste Voraussetzung, um zum Tischler umgeschult zu werden ist, dass Sie nicht schon Tischler sind, denn man kann einen Beruf nur einmal erlernen. Wenn Sie als Tischler arbeitslos werden und keine Stelle finden, so müssen Sie sich um Qualifizierungsmaßnahmen bemühen, nicht um eine Umschulung zum Tischler.

  • Falls Sie Tischler sind und lange nicht in dem Beruf gearbeitet haben, können Sie Zuschüsse bekommen, wenn Sie unbezahlt arbeiten, um Praxis zu bekommen. Da Umschulung eine Weiterbildung oder Ausbildung in einen anderen als den erlernten Beruf ist, können Sie vom Möbeltischler zum Modelltischler umschulen oder Zimmermann werden, auch eine Weiterbildung zum Restaurator ist möglich.
  • Umschulungen sind generell nur möglich, wenn eine längere Auszeit den Wiedereinstieg in den erlernten Beruf oder  eine Berufskrankheit es unmöglich macht, dass Sie in dem Beruf arbeiten können oder ähnliche Gründe Sie dazu zwingen, einen neuen Beruf zu erlernen. Sie können aus einem ähnlichen Beruf wie Tischler kommen oder aus einem ganz anderem Beruf.
  • Sie müssen förderungswürdig sein, das heißt, es muss davon ausgegangen werden, dass Sie als Tischler arbeiten werden. Schlechte Karten haben Sie, wenn Sie einen anderen Beruf ausüben könnten, dies aber einfach nur nicht wollen - denn dann geht man davon aus, dass sie als Tischler auch nicht arbeiten wollen.
  • Ein wichtiges Kriterium für die Umschulung ist, dass Sie den Beruf vermutlich ausüben können, also nicht durch körperliche Gebrechen daran gehindert werden, z. B. eine Allergie gegen Holzstaub haben und dass Sie in dem Beruf vermutlich Arbeit finden werden. Wenn niemand Tischler benötigt, wird man Ihnen die Umschulung in diesen Beruf nicht ermöglichen.
  • Wenn Sie aber gute Aussichten haben, als Tischler Arbeit zu finden, körperlich dazu in der Lage sind, in dem Beruf zuarbeiten und in Ihrem jetzigen Beruf keine Aussicht auf eine Festanstellung besteht, sollten Sie sich bemühen, eine Umschulung zum Tischler zu bekommen.
Teilen: