Alle Kategorien
Suche

Umkehren und wenden - so wenden Sie mit kleinem Radius

Wenn Sie sich verfahren haben, müssen Sie wenden und umkehren, klar. Auch in der Fahrprüfung wird man es von Ihnen verlangen. Keine Angst es ist ganz einfach.

Keine Angst vor dem Wenden.
Keine Angst vor dem Wenden.

Häufige Fehler beim Umkehren und Wenden

Zunächst die häufigsten und vermeidbaren Fehler beim Umkehren und Wenden:

  • Wenn es in der Prüfung heißt, dass Sie bei der nächsten Möglichkeit wenden sollen, dann Achtung. Sie können in einer Einbahnstraße sein.
  • Wenden Sie nach Möglichkeit nicht in einer Hauptstraße, sondern biegen dazu in eine Nebenstraße ein. Vielleicht können Sie auch umkehren, ohne zu wenden, wenn Sie einmal ums Karree fahren.
  • Achten Sie auf den rückwärtigen Verkehr und auf den Verkehr, der Ihnen entgegenkommt, denn Sie bewegen Sie über beide Fahrbahnseiten, wenn Sie wenden.
  • Wenn Sie, statt auf der Straße zu wenden, in eine andere Straße rückwärts hineinfahren, um vorwärts in die andere Richtung weiter zu fahren, dann stoßen Sie immer in die Straße rückwärts hinein, die nicht vorfahrtsberechtigt ist. Denken Sie daran, dass das Vorderteil des Fahrzeugs zu Straßenmitte schwenkt, wenn Sie in die Straße stoßen.
  • Auch wenn es mit der Servolenkung von der Kraft her kein Problem ist, sollten Sie die Räder nie bewegen, wenn das Auto nicht vorwärts oder rückwärts rollt.

Richtiges Wenden auf Straßen

Wenn Sie umkehren müssen, dann machen Sie Folgendes:

  1. Fahren Sie so weit wie möglich recht heran. Schlagen Sie das Lenkrad während Sie langsam nach vorne, rollen nach links ein.
  2. Das Auto fährt nun einen Bogen über die Straße. Kurz bevor es an den Bordstein der gegenüberliegenden Straßenseite stößt, schlagen Sie das Lenkrad ganz nach rechts ein. Dann stehen die Räder schon richtig zum Wenden.
  3. Legen Sie den Rückwärtsgang ein und fahren Sie langsam in mit diesem Lenkradeinschlag zurück. Nun bewegt sich das Auto rückwärts und genau in de Richtung, in die es fahren soll und nicht wieder zum Ausgangspunkt zurück.
  4. Sollte die Straße sehr eng sein, langt das noch nicht ganz zum Umkehren. Die Hinterräder würden an den Bordstein, der an der Seite der ursprünglichen Fahrtrichtung ist, stoßen. Schlagen Sie also in dem Fall die Lenkung wieder ganz schnell nach links ein, bevor Sie an das Hindernis stoßen.
  5. Jetzt legen Sie wieder den Vorwärtsgang ein. Normalerweise müssten Sie nun in die gewünschte Richtung ohne Probleme fahren können.

Wichtig bei dem Manöver Umkehren und Wenden ist, dass Sie das Lenkrad sehr schnell drehen bevor Sie Schalten.  Immer erst vorwärts fahren, Lenkrad nach links drehen, dann nach links einschlagen, schalten und rückwärtsfahren. Auf diese Weise brauchen Sie die Räder nie im Stand zu bewegen.

Teilen: