Alle Kategorien
Suche

Übungsleiter im Kinderturnen werden - so geht's

Mit Kindern Sport treiben macht Spaß. Viele Vereine bieten schon für die Kleinsten Turnunterricht und Krabbelgruppen an. Wenn Sie daran interessiert sind, eine solche Gruppe zu leiten, sollten Sie vorher eine Ausbildung zum Übungsleiter fürs Kinderturnen absolvieren.

Übungsleiter im Kinderturnen werden ist leicht.
Übungsleiter im Kinderturnen werden ist leicht.

Die Ausbildung zum Übungsleiter

  • Wer Interesse daran hat, Kinderturnen zu leiten, sollte sich am besten beim nächsten Sportverein melden. Übungsleiter werden oft händeringend gesucht, und wenn es nicht gleich mit einer eigenen Gruppe klappt, so kann man vielleicht erst einmal als Vertretung Fuß fassen.
  • Bevor Sie sich für eine Übungsleiter-Ausbildung entscheiden, sollten Sie sich einige Stunden ansehen und mitarbeiten, denn nur so finden Sie heraus, ob das Anleiten von Kinderturnen wirklich etwas ist, das Ihnen Spaß macht. Sind Sie sich sicher, dann sollten Sie einen Lehrgang besuchen, um abgesichert zu sein, wenn Sie Gruppen anleiten.
  • Reich wird man als Übungsleiter nicht, jedoch gibt es eine Aufwandsentschädigung. Deren Höhe variiert von Verein zu Verein.
  • Wenn Jugendliche mit der Arbeit im Verein beginnen und als Übungsleiter im Kinderturnen arbeiten möchten, bietet sich eine Ausbildung zum Übungsleiter-Assistenten an. Dieses Angebot des Deutschen Turner Bundes ist speziell für 14 - 16jährige gedacht. Dabei werden grundlegende Kenntnisse über das Leiten von Gruppen vermittelt und die Teilnehmer erhalten Ideen und Anregungen für das Gestalten von Übungsstunden.
  • Wer als Erwachsener Übungsleiter im Kinderturnen werden möchte, sollte die Ausbildung zur Übungsleiter-C-Lizenz absolvieren, die der Deutsche Turner Bund anbietet. Hier können Sie zielgerichtet wählen, ob Sie Kindergruppen im Eltern-Kind-Turnen oder Vorschulalter betreuen oder Grundschulkinder anleiten möchten.
  • Informationen über die Kosten und die Dauer der Ausbildung finden Sie über den Deutschen Turner Bund. Oftmals übernehmen die Vereine die Fortbildungskosten für Ihre Übungsleiter, da jene dringend gebraucht werden.
Teilen: