Alle ThemenSuche
powered by

Übungen nach Knie-OP - so werden Sie wieder fit

Eine Knie-OP kann langwierige Folgen nach sich ziehen. Deshalb ist es wichtig, die Beweglichkeit so schnell wie möglich wieder herzustellen. Das klappt mit Krankengymnastik und Übungen für zu Hause.

Weiterlesen

Mit Übungen wieder fit werden.
Mit Übungen wieder fit werden.

Was Sie benötigen:

  • Orthopäde
  • Physiotherapeut

Wieder fit durch Übungen nach der Operation

Wenn Sie permanent Schmerzen im Knie haben und Sie es auch kaum noch bewegen können, kommt es meist zu einer Knie-OP. Meist ist eine Knie-OP mit einem recht kurzen Krankenhausaufenthalt verbunden und in kleinen Schritten lernen Sie wieder das Gehen, dank der modernen Operationsmethoden.

  • Ungewöhnlich ist natürlich auch nicht, dass nicht nur der Körper nach einer OP geschwächt ist, sondern auch die Muskulatur rund um das Knie.
  • Wichtig ist, durch gezielte Übungen nach der Knie-OP die Stabilität des Knies wieder herzustellen und die Muskulatur wieder aufzubauen.
  • Dafür gibt es Übungen, die Ihnen sicher in der Reha oder bei der Krankengymnastik gezeigt werden. Sie können aber auch einige Übungen selbst zu Hause machen, damit das Knie schneller wieder fit wird.
  • Sie sollten aber darauf achten, dass das Knie nicht mehr geschwollen ist oder noch warm. Sprechen dann vorab mit Ihrer Krankengymnastin oder mit Ihrem Orthopäden, welche Übungen Sie durchführen können und welche nicht.

Kleine sportlichen Aktivitäten nach der Knie-OP

  1. Versuchen Sie es einmal mit dem Pendeln. Setzen Sie sich auf einen Stuhl. Achten Sie darauf, dass der Stuhl den Boden nicht berührt. Legen Sie eventuell beide Hände um das Knie, damit sie etwas angehoben sind.
  2. Nun pendeln Sie einfach und leicht mit dem Bein ganz ohne Anstrengung vor und zurück. Diese Übung nach der Knie-OP können Sie oft wiederholen, aber nicht, wenn Sie schmerzen haben.
  3. Eine etwas schwierigere Übung ist die Kniebeugung. Legen Sie sich auf den Rücken und strecken Sie die Beine. Ziehen Sie nun das Bein mit der Ferse Richtung Po an und auch wieder zurück. Schmerzen sind auch hier nicht erwünscht.
  4. Eine weitere Übung ist die Kniestreckung. Hierbei befinden Sie sich auch in der Rückenlage und strecken die Beine wieder aus. Versuchen Sie, das Knie so weit durchzudrücken, dass es platt auf der Unterlage liegt. Ziehen Sie dabei die Zehen in Richtung Ihrer Nase.
  5. Für die Stärkung der Oberschenkelmuskulatur legen Sie sich wieder auf den Rücken und strecken die Beine. Nun drehen Sie das Bein nach außen und heben es für circa drei Sekunden an. Lassen Sie das Bein dabei gestreckt.
  6. Die letzte Übung ist für die Stärkung der Kniestreckung. Auch dabei bleiben Sie in der Rückenlage und beugen das Knie leicht. Legen Sie eine Rolle unter Ihr Knie. Ziehen Sie nun die Zehen in Richtung Ihrer Nase und strecken das Bein für circa drei Sekunden. Legen Sie es wieder ab und wiederholen die Übung mindestens fünfmal.

Alle Übungen sollten Sie nicht übertreiben. Sie sollten dabei keine Schmerzen haben und alle Übungen circa fünf bis zehn Mal wiederholen.

Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Zwei Dehnübungen gegen Tennisarm
Monika Stella

Zwei Dehnübungen gegen Tennisarm

Der Begriff „Tennisarm“ führt zu der irrigen Annahme, diese Erkrankung könne man sich lediglich beim Tennisspielen zuziehen. Richtig ist, dass ein Tennisarm durch …

Drei Übungen für den Lendenwirbelbereich
Dr. med. Heiko Geisheimer

Drei Übungen für den Lendenwirbelbereich

Die Wirbelsäule des Menschen hat als sogenanntes Achsorgan eine wichtige Funktion bei der Stabilisierung der aufrechten Haltung. Darüber hinaus muss sie aber auch die nötigen …

Ähnliche Artikel

Drei Übungen für den Lendenwirbelbereich
Dr. med. Heiko Geisheimer

Drei Übungen für den Lendenwirbelbereich

Die Wirbelsäule des Menschen hat als sogenanntes Achsorgan eine wichtige Funktion bei der Stabilisierung der aufrechten Haltung. Darüber hinaus muss sie aber auch die nötigen …

So führt man isometrische Übungen richtig aus
Jasmin Müller

So führt man isometrische Übungen richtig aus

Krafttraining und Muskelaufbau bedeutet nicht immer Training mit Gewichten, auch mit isometrischen Übungen lassen sich die Muskeln gut trainieren. Wie Sie isometrische Übungen …

Abnehmübungen für zuhause - Anleitung
Nora D. Augustin

Abnehmübungen für zuhause - Anleitung

Wenn man abnehmen möchte, sollte man jeden Tag Sport machen. Da viele nicht jeden Tag in ein Fitnesscenter gehen können oder einem Sportverein beitreten möchten, sollten Sie …

Schon gesehen?

Mehr Themen

Vitamin C verbessert die Aufnahme von Eisen aus der Nahrung.
Maria Ponkhoff

Eisenwerte natürlich verbessern

Ihre Eisenwerte können Sie nicht nur über Präparate, sondern auch auf natürliche Weise verbessern. Ziel ist es, das Eisen im Essen gut aufzunehmen. Auch verschiedene …

Welche Hausmittel helfen gegen Ohrenschmerzen?
Fanni Schmidt

Welche Hausmittel helfen gegen Ohrenschmerzen?

Ohrenschmerzen gehören für viele Menschen mit zu den unangenehmsten Schmerzen, vor allem, da sie besonders nachts Beschwerden bereiten und kaum nachlassen. Einige bewährte …

Ein gereizter Ischiasnerv verursacht Schmerzen.
Jasmin Müller

Eingeklemmter Ischiasnerv - Schmerzen lindern

Ein eingeklemmter Ischiasnerv kann wahnsinnige Schmerzen verursachen. Oft bringen schon kleine Übungen zumindest ein wenig Linderung für den angespannten Nerv.