Alle Kategorien
Suche

Übungen für ein rollendes R

Übungen für ein rollendes R1:12
Video von Laura Klemke1:12

Das rollende R gehört in die spanische Sprache wie der Sand an den Strand! Blöd nur, wenn man die Sprachen lernen möchte, aber sich nicht traut zu sprechen, weil einem das R nicht so recht über die Lippen rollt. Zum Glück gibt es einige bewährte Übungen, die die Zunge wieder lockern und das R gescheit zum Rollen bringen.

Rollendes R aussprechen - klassische Fehler

  1. Wenn Sie einen Artikel über Übungen für ein rollendes R lesen, haben Sie vorher wahrscheinlich schon so manches Mal versucht, das R ohne Anleitung zu rollen. Das Problem dabei ist, dass man sich schnell eine falsche Technik angewöhnen kann: Obwohl es nicht klappt, versucht man es immer mehr oder weniger auf die gleiche Art und Weise.

  2. Der Hauptfehler der meisten ist, dass Sie das R weit hinten im Rachen rollen wollen. Das klingt dann meist eher wie ein kläglich Krächzen (rrrchhhhh) anstatt wie ein harmonisches Rollen. Die ersten Übungen zum R rollen zielen daher darauf, alte Angewohnheiten loszulassen und die Zunge zu lockern.

Für ein schön rollendes R muss die Zunge zuerst gelockert werden

  1. Beginnen Sie damit die Zunge in alle Richtungen zu kreisen. Strecken Sie sie gegen die Wangen nach links und rechts sowie nach oben und unten, hinten und vorne und so weiter. Erkunden Sie Ihren Mundraum mit der Zunge! Das alles sollte total zwanglos vor sich gehen. Es gibt hierbei nichts zu erreichen oder zu schaffen.

  2. Als zweite Übung zur Vorbereitung auf das Rollen empfiehlt es sich, die Zunge weit raus zu strecken, mit den Lippen zu umschließen und zu pusten, um die bei Kindern so beliebten Furzgeräusche mit dem Mund zu machen. Auch wenn das eine vollkommen andere Technik als die beim R-Rollen ist, handelt es sich dabei um eine ausgezeichnete Übung zur Vorbereitung, da dabei zum einen die Zunge gelockert wird und zum anderen Hemmungen überwunden werden. Um das R richtig zu rollen, muss man zuerst lernen loszulassen.

Am besten rollt das R mit „Bedötchen“ und „Gudeke“

  1. Damit Sie das R richtig zum Rollen bringen, muss die Zunge schnell hintereinander an das vordere Ende des oberen Gaumens direkt hinter den Schneidezähnen schlagen.
  2. Da diese theoretische Anweisung praktisch sehr schwer umzusetzen ist, probieren Sie folgende bewährte Übung aus: Sprechen sie das Wort „Bedötchen“ mehrmals hintereinander aus. Werden sie dabei immer schneller bis es eher wie „Bdötchen“ klingt.

  3. Fühlen Sie beim Sprechen die Bewegung Ihrer Zunge ohne ein R erzwingen zu wollen. Bleiben Sie beim Bd und hören sie, wie sich der Laut von ganz alleine immer mehr wie ein gerolltes Rrr anhört.

  4. Anschließend wiederholen Sie die Übung mit dem Wort Gurke: Sagen Sie schnell und oft hintereinander „Gudeke“ bis es zu „Gudke“ und schließlich zu „Gurrrke“ wird.

  5. Verzweifeln Sie nicht, wenn diese Übungen nicht direkt beim ersten Mal funktionieren. Wiederholen Sie sie für einige Zeit regelmäßig und spätestens in ein paar Wochen werden Sie den richtigen Dreh – oder besser Roll – raushaben.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos