Alle Kategorien
Suche

Überwurfmutter an der Heizung - das sollten Sie beachten

Die Überwurfmutter an der Heizung spielt eine große Rolle. Sie ist dafür verantwortlich, dass das Thermostat fest sitzt. Im Folgenden erfahren Sie, was Sie bei der Überwurfmutter beachten müssen.

Thermostat ohne Fachmann wechseln!
Thermostat ohne Fachmann wechseln!

Thermostat an der Heizung

  • Sie möchten Ihren Drehkopf vom Thermostat von der Heizung lösen und wissen nicht, wie Sie vorgehen sollen? Dazu müssen Sie die Überwurfmutter von der Heizung lösen. Diese Sechskantmutter befindet sich zwischen dem Regler bzw. dem Kopf und dem Heizkörper und ist verchromt.
  • Der Drehkopf ist mit einer Überwurfmutter am eigentlichen Ventil befestigt. Sie können durch das Lösen des Drehkopfes diesen mit einem elektrischen Energiesparregler ersetzen und so Energie sparen.
  • Ist der Drehkopf nicht richtig befestigt oder die Überwurfmutter locker, kann es zu einer Fehlfunktion der Heizung kommen. Die Heizung kann dann permanent heizen, was zu enormen Kosten bei der Betriebskostenabrechnung führen kann.

Mit der Überwurfmutter den Drehkopf lösen

  • Sie benötigen nicht unbedingt einen Fachmann, wenn Sie den Drehkopf durch einen elektrischen Energiesparregler ersetzen möchten. Wer allerdings kein Fachwissen im Bereich der Heizung besitzt, sollte vorsichtig vorgehen. Wird die Überwurfmutter beschädigt, können Sie das ganze Thermostat wegwerfen.
  • Wenn Sie den Drehkopf lösen möchten, drehen Sie die Überwurfmutter gegen den Uhrzeigersinn. Die Überwurfmutter ist die verchromte Sechskantschraube, die Sie zwischen Drehkopf und Heizkörper sehen können. Verwenden Sie dazu am besten eine Wasserpumpenzange oder einen passenden Gabelschlüssel. Passen Sie auf, dass Sie dabei nicht die Mutter quetschen oder anderweitig beschädigen, wenn Sie zu grob vorgehen.
  • So können Sie den Drehkopf lösen und, wenn Sie es möchten, durch einen elektrischen Energiesparregler ersetzen, den Sie genauso wieder mit der Überwurfmutter an der Heizung festschrauben.
Teilen: