Alle ThemenSuche

Überweisungsträger ausfüllen - so geht's

Offene Rechnungen wollen bezahlt sein. Doch wie füllt man einen Überweisungsträger richtig aus? Je nachdem ob die Überweisung ins Inland oder in europäische Nachbarländer geht, schaut der Überweisungsträger ein wenig anders aus.

So füllen Sie Inlandsüberweisungsträger richtig aus.
So füllen Sie Inlandsüberweisungsträger richtig aus.

Was Sie benötigen:

  • Überweisungsträger
  • Kugelschreiber

Damit Überweisungsträger maschinell einwandfrei gelesen werden können, sollten Sie sie in gut leserlichen Großbuchstaben ausfüllen.

Ausfüllen von Überweisungsträgern bei Inlandsüberweisungen

  • In der linken, oberen Ecke vermerken Sie den Namen und den Sitz des überweisenden Kreditinstituts - also Ihrer Hausbank.
  • Rechts daneben finden Sie acht Kästchen, in diese schreiben Sie die achtstellige Bankleitzahl Ihrer Bank.
  • In die darunterliegende Zeile tragen Sie den Namen des Begünstigten ein, das heißt den Namen dessen, der die Zahlung erhalten soll.
  • Wiederum eine Zeile weiter unter wird die Kontonummer des Empfängers eingetragen und rechts daneben die Bankleitzahl der Empfängerbank.
  • Als Nächstes tragen Sie den Namen des Kreditinstituts ein, an das die Zahlung geleistet wird.
  • Danach stehen Ihnen zwei Zeilen zur Verfügung, in die Sie den Zweck Ihrer Überweisung eintragen können, z. B. Ihre Kundennummer und die Rechnungsnummer der zu bezahlenden Rechnung.
  • Bei Kontoinhaber tragen Sie Ihren Namen und Vornamen ein, sowie Ihren Wohnort.
  • In die darunter liegende Zeile schreiben Sie Ihre eigene Kontonummer der Bank, die Ihre Überweisung ausführen soll.
  • Als Letztes müssen Sie den Überweisungsträger noch mit Ihrer Unterschrift und dem aktuellen Datum versehen.

Abweichungen bei Europaüberweisungen 

  • Abweichend zur Inlandsüberweisung müssen Sie beim Ausfüllen eines Überweisungsträgers ins europäische Ausland statt der Kontonummer und der Bankleitzahl des Empfängers dessen IBAN und BIC Nummer verwenden.
  • Außerdem wird bei der Europaüberweisung die Kontonummer und die Bankleitzahl des Auftraggebers in die letzte Zeile des Überweisungsträgers geschrieben. 
Teilen:

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Verwandte Artikel