Alle Kategorien
Suche

Überweisungsträger ausdrucken - so geht's

Viele wünschen sich Überweisungsträger über den Computer ausdrucken zu können, was aber leider nicht so einfach ist. Was Sie da machen können und welche Alternativen bereitgestellt werden, erfahren Sie hier.

Sicherheit für das Geld.
Sicherheit für das Geld.

Überweisungsträger über den Computer fertigstellen

  • Das Ausdrucken von Überweisungsträgern ist von Banken in Deutschland leider nicht erwünscht. Zu schnell können irgendwo falsche Daten angegeben werden, die das Verarbeiten einer Überweisung im Nachhinein erschweren. Doch können Sie sehr wohl Überweisungsträger bedrucken.
  • Laden Sie sich hierfür die Software "Assistent Version 4.0" (genutzt bis zu Windows 7 sowie Microsoft Office 2010) auf Ihren Computer und installieren Sie sie anschließend. Hier können Sie nun auch Überweisungsträger als Vorlage auswählen und die dazugehörigen Daten eintragen. Legen Sie den Überweisungsträger nun in das Papierfach Ihres Druckers und lassen Sie ihn bedrucken.
  • Alternativ können Sie auch Office-Anwendungen wie z.B. Word oder Excel nutzen, um die Daten zum Ausdrucken so zu positionieren, dass Sie in die passenden Felder auf dem Vordruck eingefügt werden.
  • Achten Sie hierbei jedoch darauf, dass Unterschrift sowie das Datum von Ihnen selbst geschrieben werden sollte. Haben Sie das getan, kann der Überweisungsträger bei Ihrer Bank abgegeben werden.

Alternativen zum Ausdrucken finden

  • Eine immer beliebter werdende Alternative zum Ausfüllen von Überweisungsträgern findet sich im Onlinebanking an. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihr Konto bequem über den eigenen Computer zu verwalten. Benötigt werden hierfür lediglich die Anmeldedaten, die Ihnen Ihre Bank bereitstellen kann.
  • Anders als beim Überweisungsträger müssen Sie diesen nicht mehr zu Ihrer Bank bringen, sondern können über Codes Geld überweisen. Komfortabel haben Sie dazu immer einen Blick auf das aktuelle Guthaben sowie Ein- und Auszahlungen.
Teilen: