Alle Kategorien
Suche

Übergangsprofile für Laminat richtig anbringen

Übergangsprofile benötigen Sie beim Verlegen von Laminatböden immer dann, wenn Sie einen Durchgang in einen anderen Raum gestalten will. Besonders knifflig wird die Sache, wenn auch noch ein Höhenausgleich nötig ist. Aber dafür gibt es Lösungen.

Beim Raumübergang wird ein Übergangsprofil benötigt.
Beim Raumübergang wird ein Übergangsprofil benötigt.

Was Sie benötigen:

  • passende Übergangsprofile
  • sowie Befestigungsmaterial
  • evtl. Kunststoff- oder Metallsäge

Übergangsprofile bei Laminatböden

Zwischen einzelnen Räumen und zwischen unterschiedlichen Laminaten sind immer Übergangsprofile nötig, um die Dehnungsfuge zu verdecken bzw. unterschiedliche Baumaterialien und Höhen auszugleichen. Baumärkte und der Fachhandel bieten zahllose Lösungen für den Übergang von einem Raum in einen anderen an - egal, ob Sie Laminat, Fliesen oder einen anderen Bodenbelag wählen. Da fällt die Wahl manchmal schwer.

  • Bei Übergangsprofilen handelt es sich im Allgemeinen um Leisten, die an den Türen zwischen einzelnen Räumen angebracht werden und so den unschönen Übergang zwischen unterschiedlichen Bodenbelägen, sei es Laminat, Fliesen oder auch Teppich, überdecken sollen.
  • Solche Übergangsprofile gibt es in Kunststoff und Metall in den unterschiedlichsten Farben, Breiten und auch verschiedenen Längen. Die meisten dieser Profile werden in den Boden geschraubt (einfache Ausführung mit Löchern im Profil) oder sind mit einer Art Klickmechanismus in eine unter dem Profil befindliche Grundschiene zu befestigen (schönere, aber auch teurere Ausführung, da zweiteilig mit Deckschiene, bei der man keine Schrauben sieht). 
  • Zunächst müssen Sie also klären, wie breit der Übergang abgedeckt werden soll und welche Länge Sie benötigen. Danach richtet sich der Kauf. Viele Türübergänge sind nicht genormt, sodass Sie wahrscheinlich das Profil passend zusägen müssen. Manchmal müssen auch Aussparungen an der Türzarge herausgesägt werden.
  • Klären Sie vor allem vor dem Kauf, ob ein Höhenunterschied zwischen den beiden Räumen besteht, der ausgeglichen werden muss. Gerade für diesen Fall gibt es spezielle Übergangsprofile, deren Höhenausgleich eingestellt werden kann. Auch hier ist wichtig, genaue Maße zu haben!
  • Das Anbringen des (hoffentlich) richtig gewählten Übergangsprofils macht im Allgemeinen dann keine Schwierigkeiten mehr. Sie müssen passende Löcher in den Boden bohren, dann das Profil selbst bzw. den unteren Teil des Übergangsprofils anschrauben. Dann muss die eigentliche Schiene noch eingeklickt werden. 
  • Manchmal jedoch hat der Untergrund nicht die nötige Festigkeit. In solchen Fällen kann die Grundschiene auch angeklebt werden.
  • Das Übergangsprofil kann dann - farblich passend - noch mit elastischer Masse verfugt werden.
Teilen: