Alle Kategorien
Suche

Über den Prager Frühling ein Referat schreiben - so gelingt's

Sie müssen ein Referat über den Prager Frühling schreiben, wissen aber nicht, wie Sie dabei vorgehen sollen? Hier finden Sie Ideen, welche geschichtlichen Fakten Sie auswählen könnten.

Prag war Schauplatz revolutionärer Vorkommnisse.
Prag war Schauplatz revolutionärer Vorkommnisse.

Der Prager Frühling ist ein geschichtliches Ereignis, von dem heutzutage, nach dem Fall der Berliner Mauer und des Ostblocks, nicht mehr viel bekannt ist, immerhin ist dieses Geschehen schon mehr als 4 Jahrzehnte her. Wenn Sie ein Referat über diese Geschehnisse im der Hauptstadt der ehemaligen Tschechoslowakei schreiben müssen, dann erfahren Sie hier, worauf Sie dabei achten sollten.

So gelingt Ihre Arbeit über den Prager Frühling

  1. Beginnen Sie Ihr Referat über den Prager Frühling mit einer kurzen Einleitung, in der Sie erwähnen, dass dieses Ereignis im Frühling 1968 den Versuch der Tschechoslowakei darstellte, einen „Sozialismus mit menschlichem Antlitz“ zu schaffen.
  2. Erklären Sie dann, dass eine Gesellschafts- und Staatsordnung durchgesetzt werden sollte, die den sowjetischen Sozialismus mit westlicher Demokratie verbinden sollte.
  3. Gehen Sie nun auf den Politiker Alexander Dubcek ein, der im Januar 1968 als neuer Parteichef von der Kommunistischen Partei in der Tschechoslowakie gewählt wurde.
  4. Jetzt erwähnen Sie, dass Dubcek einen Reformkurs im Sinne einer sanften Revolution durchsetzen wollte.
  5. Anschließend sollten Sie in Ihrem Referat über den Prager Frühling über die Intellektuellenbewegung berichten, die dank der neuen Pressefreiheit ein Manifest zum aktiven Widerstand gegen die sowjetische Doktrin erstellen konnte.
  6. Dann beschreiben Sie, wie Alexander Dubcek sich gegen dieses Manifest wandte, denn er wollte keine so genannte Palastrevolution mit blutigen Ausschreitungen in der Bevölkerung.
  7. Als nächster Abschnitt in Ihrem Referat über den Prager Frühling erklären Sie die Unruhen, die daraufhin in Prag entstanden sowie die Provokationen, Konterrevolutionen und den Aufruhr, der in Moskau stattfand.

Beschreiben Sie im Referat die Niederdrückung des Aufstands

  1. Jetzt gehen Sie in Ihrem Referat über den Prager Frühling auf Dubceks Beorderung nach Moskau ein, wo er aufgefordert wurde, seine Reformschritte rückgängig machen zu müssen, was er jedoch ablehnte.
  2. Nun erwähnen Sie die Nacht des 20. August 1968, in der Warschauer-Pakt-Truppen die Grenzen der Tschechoslowakei überschritten.
  3. Dann sollten Sie auf den gewaltlosen Widerstand eingehen, den die Bevölkerung gegen die Besatzer ausübte, so zum Beispiel Sitzblockaden oder das Vertauschen von Ortsschildern, um den feindlichen Truppen die Orientierung zu erschweren.
  4. Anschließend berichten Sie darüber, wie Dubcek nach Moskau eskortiert wurde, wo er mit Drohungen gezwungen wurde, seine Unterschrift unter das so genannte Moskauer Protokoll, ein Kaputulationsdokument, zu setzen.
  5. Wichtig ist für Ihr Referat über den Prager Frühling, dass der Bevölkerung der Tschechoslowakei durch Dubceks öffentliche Verlesung des Protokolls jeglicher Mut zum weiteren Widerstand genommen wurde.
  6. Als Abschluss Ihres Referates über den Prager Frühling gehen Sie darauf ein, dass über hundert Menschen während der Besatzung starben, Reformer und Intellektuelle verhaftet wurden und alle Reformen Dubceks rückgänig gemacht wurden.
Teilen: