Alle Kategorien
Suche

Übelkeit bei Kindern - so lässt sich der Magen beruhigen

Übelkeit bei Kindern ist recht häufig. Meist ist die Übelkeit bei Kindern harmlos. Sie möchten wissen, wie Sie den Magen bei Kindern beruhigen können und was hinter der Übelkeit bei Kindern stecken kann? Hier einigen Anregungen wie Sie mit der Übelkeit bei Kindern umgehen können.

Übelkeit bei Kindern schnell lindern
Übelkeit bei Kindern schnell lindern

Was Sie benötigen:

  • Fencheltee
  • Kamillentee
  • Wärmflasche
  • Gemüsebrühe
  • Hühnersuppe
  • Traubenzucker
  • Zwieback
  • isotonische Getränke

Mit Übelkeit bei Kindern richtig umgehen

  • Übelkeit bei Kindern kommt sehr oft vor. Wenn Ihr Kind über Übelkeit klagt, sollten Sie besonders gut beobachten, wie sich Ihr Kind verhält.
  • Übelkeit bei Kindern ist oft ein Ausdruck von Müdigkeit oder Hunger. Wenn Ihr Kind einen anstrengenden Tag hinter sich hat und wenig gegessen hat, kann es helfen, Ihrem Kind etwas Leichtes zu essen anzubieten und das Kind schlafen zu legen. Nach ein wenig Schlaf ist die Übelkeit bei Kindern oft schon vergessen.
  • Manchmal liegt Übelkeit bei Kindern auch daran, dass Ihr Kind nicht ausreichend trinkt. Besonders bei warmen Temperaturen oder nach dem Sport benötigt Ihr Kind genügend Flüssigkeit, da sonst der Blutdruck absinken kann. Geben Sie Ihrem Kind am besten ungesüßten Tee, stark verdünnte Fruchtsäfte oder isotonische Getränke um den Flüssigkeitshaushalt aufzufüllen.
  • Verweigert Ihr Kind bei Übelkeit die Nahrungsaufnahme und das Trinken, ist es blass, erbricht es und Fieber kommt hinzu, sollten Sie einen Kinderarzt aufsuchen. Manchmal verbirgt sich hinter der Übelkeit bei Kindern auch eine Blinddarmentzündung oder andere Erkrankungen. Außerdem droht bei Kindern schnell ein Austrocknen des Körpers, wenn sie nicht genügend Flüssigkeit zu sich nehmen.
  • Bei älteren Kindern kann Übelkeit und Appetitlosigkeit auch ein Ausdruck von psychischem Stress sein. Beobachten Sie Ihr Kind genau. Gibt es Probleme in der Schule oder Streit mit dem besten Freund? Tritt die Übelkeit häufig auf oder ist es ein eher seltenes Geschehen? Sprechen Sie mit Ihrem Kind und fragen Sie gezielt, warum die Übelkeit zum Beispiel immer auftritt, wenn es zum Klavierunterricht gehen soll.
  • Die häufigste Ursache für Übelkeit bei Kindern ist falsches Essen. Fragen Sie Ihr Kind wann, wo und was es gegessen hat. Auch zu viele Süßigkeiten können zu Übelkeit führen.
  • Was Sie immer beachten sollten, wenn Ihre Kinder unter Übelkeit leiden ist, den Magen zu entlasten. Wenn Ihr Kind nicht essen möchte, zwingen Sie es nicht dazu. Bieten Sie Ihren Kindern bei Übelkeit aber immer wieder Getränke an. Fenchel oder Kamillentee sind ideal. Sie können ein wenig Traubenzucker und eine Prise Salz hinzugeben. Eine selbst gekochte Hühner oder Gemüsebrühe sind ebenfalls gut um den Magen zu beruhigen. Zwieback oder trockenes Weißbrot belastet den Magen ebenfalls nicht so sehr.
  • Verschwindet die Übelkeit bei Ihren Kindern nach spätestens zwei Tagen nicht wieder sollten Sie einen Arzt aufsuchen, um der Ursache der Übelkeit genauer auf den Grund zu gehen.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.