Alle Kategorien
Suche

Ubuntu Bootmanager - so ändern Sie die Bootreihenfolge

Ubuntu Bootmanager - so ändern Sie die Bootreihenfolge2:38
Video von Oliver Verhovnik2:38

Das Ändern der Bootreihenfolge im Ubuntu Bootmanager ist notwendig, wenn Sie mehrere Optionen zum Booten haben, zum Beispiel ein anderes Betriebssystem.

Ubuntu, das schöne Linux

  • Ubuntu ist eines der weit genutzten Linux-Systeme weltweit und zeichnet sich besonders durch seine Einfachheit aus.
  • Linux war immer bekannt für komplizierte Benutzung oder Konfiguration. Ubuntu versucht dies durch mehrere Punkte zu lösen, beispielsweise, indem es für jede Funktionalität nur ein Programm zur Verfügung stellt (abgestimmte Software). 
  • Ein weiteres Ziel von Ubuntu ist es, allen Menschen eine solche Softwarenutzung zu ermöglichen, weswegen Ubuntu (wie auch andere Linux-Distributionen) kostenlos ist. 
  • Ubuntu setzt derzeitig auf Debian auf.
  • Hat man mehrere Systeme auf der Festplatte, erlaubt ein Bootmanager die Möglichkeit, eines davon zum Start auszuwählen. Der Bootmanager sorgt dafür, dass die richtige Partition angesprochen wird.

Den Bootmanager anpassen

  • Wer Ubuntu auf seinem Computer installiert, erhält den Bootmanager Grub 2, welcher dafür sorgt, dass die richtige Partition für den Boot-Vorgang ausgesucht wird.
  • Um die Bootreihenfolge zu ändern, müssen Sie daher Grub anpassen.
  • Systemgetreu kann man die Reihenfolge ohne größeren Aufwand ändern, indem man ein Programm in Ubuntu dafür verwendet. Der alternative Weg führt über das manuelle Anpassen der Datei /etc/default/grub.
  • Ein weiterer Weg führt über das Programm Grub Costumizer (ein Konfigurationsprogramm für den Bootmanager Grub), welches Sie zunächst installieren müssen. Sie finden eine Installationsanleitung im Ubuntu-Forum. 
  • Nach der Installation können Sie die zu startende Partition auswählen, indem Sie über Edit > Preferences die "predefined Entries" auswählen. Der hier ausgewählte Eintrag wird standardmäßig ausgewählt.
  • Die Alternativlösung führt wie beschrieben über die Datei /etc/default/grub, welche Sie nur mit Administratorrechten (su - super user) öffnen können. Editieren Sie hierbei den Bereich "GRUB_DEFAULT=".
  • Hier können Sie entweder die Nummer des zu bootenden Eintrags auswählen (z. B. 1 für das erste System, was im Bootmanager angezeigt wird) oder aber, indem Sie den exakten Namen eingeben (GRUB_DEFAULT="Ubuntu, Linux 2.8.31...").
  • Speichern Sie die Datei ab und starten Sie das System neu. Im Bootmanager haben Sie nun die Auswahl geändert. 

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos