Alle Kategorien
Suche

Typisieren lassen - Wissenswertes

In vielen Städten werden immer wieder Aufrufe gestartet, sich typisieren zu lassen. Die Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS) organisiert die meisten dieser Aktionen, um Menschen mit Leukämie eine Knochenmarkspende zu ermöglichen. Neben diesen öffentlichen Aktionen haben Sie aber weitere Möglichkeiten, in die Datei aufgenommen zu werden.

Blut auf Gewebemerkmale untersuchen lassen
Blut auf Gewebemerkmale untersuchen lassen

In die Datei aufnehmen lassen

Wenn Sie in die Datei der DMKS aufgenommen werden und sich typisieren lassen möchten, müssen Sie einige Voraussetzungen erfüllen.

  • Da eine Knochenmarkspende zwar nicht gefährlich, für den Körper jedoch eine gewisse Belastung darstellt, muss Ihr Körpergewicht größer als 50 Kilogramm sein.
  • Gleichzeitig darf Ihr Body-Mass-Index allerdings nicht über 40 liegen. Sie können ihn errechnen, in dem Sie Ihre Körpergröße in Metern verdoppeln und das Ergebnis durch Ihr Körpergewicht teilen. Als Formel lautet dies: Kg/m²= BMI.
  • Außerdem müssen Sie zwischen 18 und 55 Jahre alt sein. Sind Sie jünger oder älter, kommen Sie als Spender leider nicht infrage.
  • Da die DKMS ihren Sitz in Deutschland hat und nach deutschem Recht handelt, müssen auch Sie in Deutschland leben. Ausnahmen können gemacht werden, wenn Ihr Wohnsitz maximal 50 Kilometer von der Grenze entfernt liegt.
  • Neben diesen eher allgemeinen Ausschlussbedingungen gibt es zusätzliche gesundheitliche Kriterien, die Sie erfüllen müssen, bevor Sie sich typisieren lassen  dürfen. So dürfen Sie nicht an Erkrankungen der Atemwege, des Herz-Kreislauf-Systems, des Blutes, der Psyche oder des Immunsystems leiden. Auch wenn Sie an einer anderen schweren Krankheit oder Sucht  leiden, dürfen Sie kein Knochenmark spenden.

Typisieren auf verschiedene Art

  • Bekannt sind Ihnen sicherlich öffentliche Registrierungsaktionen, bei denen Sie sich melden können.  Nach der Aufnahme Ihrer Daten wird Ihnen mit einem Wattestäbchen etwas Speichel entnommen und in ein Labor zur Typisierung geschickt. Über die Homepage der DKMS finden Sie weitere Registrierungsaktionen in Ihrer Umgebung.
  • Auch online können Sie sich registrieren lassen. Über die Website der Deutschen Knochenmarkspenderdatei geben Sie Ihre Daten an und erhalten dann per Post ein Set. Zu Hause machen Sie bei sich selbst einen Abstrich mit dem beigefügten Wattestäbchen an der Wangenschleimhaut.  Diese Materialien schicken Sie dann an die DKMS zurück.
  • Deutschlandweit gibt es Einrichtungen, in denen Sie sich ständig etwas Blut abnehmen lassen können. Eine Untersuchung des Blutes auf Gewebemerkmale erfolgt, sodass Sie in die Knochenmarkspenderdatei aufgenommen werden können.
  • Sich typisieren zu lassen ist kostenlos. Allerdings entstehen bei jeder Registrierung Kosten in Höhe von 50 Euro, die über Spenden finanziert werden. Wenn Sie sich typisieren lassen und diesen Betrag zumindest anteilig finanziell unterstützen, ist Ihnen die Knochenmarkspenderdatei dankbar.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.