Alle Kategorien
Suche

Turmventilator - was Sie bei Kauf beachten sollten

Wenn die Temperaturen im Zimmer wieder steigen und die Luft zu stehen scheint, wünscht man sich gern Abhilfe. Ein Turmventilator ist hier eine gute Möglichkeit, aber achten Sie beim Kauf auf ein paar grundlegende Dinge.

Langsam wird's Zeit für den Turmventilator.
Langsam wird's Zeit für den Turmventilator. © Paul-Georg Meister / Pixelio

Wenn es richtig heiß ist, oder Sie in Wohnungen leben, die sehr schlecht durchlüftet werden können, dann fragen Sie sich sicher, wie Sie sich etwas Linderung von der Hitze verschaffen können.

So unterscheiden Sie Ventilatoren und Klimageräte

Es gibt immer Möglichkeiten, ein stark aufgeheiztes Zimmer oder Büro etwas angenehmer und erträglicher zu machen, wenn Durchlüften nichts mehr hilft. Grundsätzlich haben Sie die Auswahl zwischen Klimageräten und Ventilatoren. Die Frage ist, was können Sie persönlich besser vertragen und was schafft Ihr finanzielles Budget.

  • Klimaanlagen oder -geräte kosten deutlich mehr Geld und fordern unter Umständen besondere Bedingungen, wie mehr Platz oder zusätzliche Außenmontage oder einen Ausgang nach draußen. Sie kühlen die Raumtemperatur deutlich herunter durch Wärmeaustausch. Sie entziehen der Luft praktisch die Wärme.
  • Ventilatoren sind wesentlich günstiger in der Anschaffung und stellen weniger hohe Anforderungen an Platz und Umfeld. Dafür kühlen sie aber nicht die Lufttemperatur herunter, sondern bringen sie nur in Bewegung und erreichen dadurch ein angenehmeres Gefühl. Durch die Luftbewegung entsteht zwar ein geringer Kühleffekt, er ist aber nicht wesentlich messbar.
  • Es gibt verschiedene Variationen, wie zum Beispiel ganz normale Standgeräte mit einem größeren runden "Propeller", richtig große an der Decke angebrachte Geräte oder Turmventilatoren. 

Darauf achten Sie beim Kauf eines Turmventilators

  1. Kaufen Sie Ihren Ventilator in einem Fachgeschäft und lassen Sie sich gut beraten. Billigware im Einkauf kann Ihnen langfristig unter Umständen teurer kommen.
  2. Überlegen Sie sich vorher, wo der Ventilator meistens stehen soll, damit er da auch hinpasst und natürlich bezüglich seiner Leistung im richtigen Verhältnis zur Raumgröße steht.
  3. Bedenken Sie, dass so ein Gerät auch Geräusche macht, und achten Sie auf einen ruhig laufenden Turmventilator, da er ja vielleicht auch einmal im Schlafzimmer stehen soll.
  4. Manchmal sind die Stromkabel sehr kurz gehalten. Achten Sie einfach auf eine ausreichende Länge, dann brauchen Sie nicht noch zusätzliche Verlängerungskabel.
  5. Informieren Sie sich ausgiebig über den Stromverbrauch. Ventilatoren sind sozusagen Elektromotoren, die sehr lange laufen und unter Umständen viel Strom verbrauchen. Aber auch da gibt es mittlerweile sehr sparsame Modelle von Ventilatoren.
  6. Das Design Ihres Ventilators bleibt am Ende Ihnen überlassen. Es gibt richtig edle Turmventilatoren, bei denen Sie nun nur noch darauf achten sollten, dass sie verschiedene Leistungsstufen haben und die Hin- und Herbewegung auch abstellbar ist.
Teilen: