Alle Kategorien
Suche

Tunika nähen - Anleitung

Die Tunika ist ein beliebtes Kleidungsstück, das Sie ganz schnell und einfach selber nähen können.

Eine Tunika können Sie selbst nähen.
Eine Tunika können Sie selbst nähen.

Was Sie benötigen:

  • Stoff
  • Schere
  • Schneiderkreide
  • Nähgarn
  • Bandmaß
  • Nähmaschine

Tunika nähen

Das Nähen einer Tunika ist sehr einfach, da es sich um ein ganz simples Obergewand handelt, das Sie wahlweise mit oder ohne Gürtel tragen können. Sie müssen keine gelernte Schneiderin sein, um sich eine wunderschöne Tunika zu nähen. Als Stoff können Sie jede Art wählen, die Sie möchten, denn es ist jede Stoffart geeignet.

Maßnehmen und Zuschnitt für die Tunika

Für die Tunika benötigen Sie die Länge, Breite sowie den Ärmelumfang und die Ärmellänge.
Da eine durchschnittliche Tunika bis zum Schritt reichen sollte, nehmen Sie Maß von der Schulter bis zum Schritt im vorderen Bereich Ihres Körpers wie auch im hinteren Bereich. Zudem benötigen Sie die Schulterbreite, Armumfang und Armlänge.

  1. Schneiden Sie den vorhandenen Maßen entsprechend als Erstes die Länge der Tunika zu und beachten Sie, dass Vorder- und Hinterteil aus einem Teil besteht. Achten Sie beim Zuschnitt der Breite darauf, dass 20 cm zugegeben werden sollten plus 4 cm für die Naht zum späteren Vernähen.
  2. Nun werden die Ärmel nach Maß zugeschnitten.
  3. Das Kopfloch und die Ränder
  4. Ein Haargummi selber zu nähen, geht sehr einfach. Man benötigt lediglich ein Stück …

  5. Schneiden Sie in die Mitte des Stoffes das Kopfloch, überlegen Sie sich jedoch im Vorhinein, ob die Öffnung für den Kopf rund oder rechteckig sein soll.
  6. Die Größe des Kopfloches können Sie entweder kleiner oder größer gestalten, je nachdem, wie es Ihnen gefällt.
  7. Umsäumen Sie den Stoff, damit die Schnittkanten nicht ausfransen, entweder mit einer normalen Nähmaschine, auf der Sie zickzack nähen können, oder Sie verfügen über eine spezielle Nähmaschine, die bereits eine Umsäumungsfunktion hat.

Das Zusammennähen der Tunika

  1. Vor dem Zusammennähen sollten Sie die Tunika erst einmal anprobieren, um zu sehen, ob auch alles richtig passt.
    Ist dies erfolgt, nähen Sie die Tunika an den Nähten einfach zusammen. Anschließend werden die Ärmel vernäht.
  2. Lassen Sie die Tunika nach außen gestülpt und nähen Sie nun die Ärmel, die ebenfalls nach außen gestülpt sind, also nach links, an. Dafür schieben Sie lediglich die Ärmel durch die Armlöcher.
  3. Drehen Sie, nachdem Sie alles vernäht haben, die Tunika nach rechts. Nun sollten die Nähte nicht mehr zu sehen sein und innen liegend, also auf der linken Seite, zu finden sein.
  4. Möchten Sie Ihre selbst genähte Tunika mit Borden verschönern, nähen Sie einfach diese am Hals, dem Saum sowie den Ärmelöffnungen an.
Teilen: