Alle Kategorien
Suche

Tulpenzwiebeln überwintern - so funktioniert's

Schneeglöckchen, Osterglocken und Tulpen – die Blume lässt sich aus der Reihe der Frühlingsboten nicht wegdenken. Die Tulpe gehört immer noch zu den beliebtesten Gartenblumen und ist in vielen schönen Farben zu haben. Als Zwiebelpflanze kommt sie jedes Frühjahr wieder. Aber wie übersteht die Tulpenzwiebel am besten den Rest des Jahres?

Tulpen sind eine Bereicherung für den Garten.
Tulpen sind eine Bereicherung für den Garten.

Was Sie benötigen:

  • Spaten
  • flache Schalen oder Netze

So bringen Sie Tulpenzwiebeln durch den Winter

Zuerst einmal: die Tulpenzwiebeln können ohne Probleme im Boden überwintern. Sie stecken so tief in der Erde, dass der Frost ihnen nichts anhaben kann. Sie können die Zwiebeln im Herbst natürlich zusätzlich mit Tannenzweigen abdecken, wenn Sie wollen.

  1. Anders sieht es mit Tulpen in Blumenkästen oder -schalen aus. Sie haben nicht genug schützende Erde um sich herum, sodass sie den Winter überstehen können. Stellen Sie die Blumenkästen zum Überwintern in den Keller und achten Sie darauf, dass ihr Standort kühl und dunkel ist. Sobald der Frost überstanden ist, können Sie die Blumenkästen wieder nach draußen stellen.
  2. Es macht den meisten Tulpen nichts aus, wenn sie das ganze Jahr in der Erde verbringen. Sie können sie also einfach steckenlassen, nachdem die Blumen verblüht sind. Dazu entfernen Sie nur vorsichtig die Blüten. Stängel und Blätter sollten Sie stehenlassen, weil die Zwiebel daraus ihre Nährstoffe zieht.
  3. Zur Pflege der Blumen ist es jedoch gut, die Zwiebeln auszugraben und sie an einem kühlen Ort zu „übersommern“.
  4. Im späten Frühjahr, wenn die Stängel und Blätter anfangen sich gelb zu färben, können Sie die Tulpenzwiebeln ausgraben.
  5. Nehmen Sie dazu einen Spaten und graben Sie die Zwiebeln vorsichtig aus. Achten Sie darauf, dass Sie keine im Boden vergessen. 
  6. Lagern Sie die Tulpenzwiebeln an einem Ort, der kühl – aber nicht kalt – und dunkel ist. Achten Sie auch darauf, dass er mäusesicher ist. Zum Aufbewahren eignen sich zum Beispiel flache Schalen oder Netze.
  7. Entfernen Sie Erdreste und Wurzeln von der Zwiebel und machen Sie auch die Stiele und Blätter ab, sobald Sie anfangen brüchig zu werden. Kontrollieren Sie die Zwiebeln immer wieder auf Fäulnis.
  8. Sie sollten die Zwiebeln im Oktober wieder eingraben. Solange der Boden noch nicht gefroren ist, können sie aber noch bis in den Dezember gesetzt werden.

Wenn Sie vergessen haben die Tulpen rechtzeitig zu pflanzen, können Sie die Zwiebeln auch an einem kühlen – aber nicht kaltem – und dunklem Ort aufbewahren und an den ersten frostfreien Tagen setzen. Sie werden allerdings nicht so schön blühen wie die im Herbst gesetzten Blumen.

Teilen: