Was Sie benötigen:
  • Tulpenzwiebeln
  • Schaufel

Tulpenzwiebeln pflanzen - darauf müssen Sie achten

  1. Die beste Zeit um Blumenzwiebeln zu pflanzen ist der Herbst. Tulpenzwiebeln sähen Sie am besten im Oktober, damit diese dann im Frühling blühen können.
  2. Beim Kauf der Tulpenzwiebeln sollten Sie darauf achten, dass diese nicht all zu eingetrocknet sind und nicht zu verkümmert aussehen, da sie sonst nicht mehr keimen. Auch auf bereits keimende Blumenzwiebeln sollten Sie verzichten. Suchen Sie sich schöne, große Zwiebeln aus, die einen unversehrten Eindruck machen, dann steht einer frühlingshaften Pflanzenpracht nichts im Weg.
  3. Das ausgehobene Loch sollte zweimal so tief sein, wie die Tulpenzwiebel groß ist. Sollten Sie sich unsicher sein, was den Lehmgehalt Ihres Bodens angeht, dann vermengen Sie die Erde mit ein wenig Sand. Das ausgehobene Loch sollte zweimal so tief sein, wie die Tulpenzwiebel groß ist. Ein Richtmaß läge bei ca. 10-12 cm Tiefe.
  4. Lassen Sie zwischen den Tulpenzwiebeln einen Abstand von mehreren Zentimetern. 3-6 Zentimeter sind je nach Zwiebelgröße ein geeigneter Abstand. Natürlich sehen dicht aneinandergereihte Tulpenreihen schön aus, jedoch können die Pflanzen weniger gut wachsen, wenn Sie zu dicht beieinander stehen.
  5. Setzen Sie die Zwiebeln nun mit der Spitze nach oben in das Loch. Die kleinen Wurzeln sollten nach unten zeigen. Besonders schön sieht es aus, wenn Sie die Blumenzwiebeln gemischt sähen. Das heisst, wenn Sie die Zwiebeln nicht nach der Farbe Ihrer späteren Blüten einpflanzen, sondern durchmischt.
  6. Bedecken Sie die Tulpenzwiebeln anschließend mit Erde. Diese Erde sollte ebenfalls nicht zu lehmhaltig sein.
  7. Drücken Sie die Erde nur ganz leicht fest. Im Frühling wird Ihr Garten ein wahres Tulpenmeer sein.