Alle Kategorien
Suche

Tulpen setzen - so gelingt's

Tulpen setzen - so gelingt's 1:25
Video von Lars Schmidt1:25

Möchten Sie Tulpen setzen, brauchen Sie den richtigen Standort nur einmal zu wählen. Die leuchtenden Blumen sind nämlich mehrjährig.

So setzen Sie Tulpenzwiebeln

Möchten Sie Tulpen setzen, brauchen Sie frische, kräftige Tulpenzwiebeln und nährstoffreiche, wasserdurchlässige Erde.

  1. Löcher graben. Wählen Sie einen hellen, freien Standort und graben Sie Pflanzlöcher. Diese sollten ungefähr doppelt so tief sein, wie die Zwiebel dick ist.
    Bild -1
    © Liane Spindler
  2. Zwiebeln setzen. Legen Sie in jedes Loch eine Tulpenzwiebel.
    Bild -1
    © Liane Spindler
  3. Abstand lassen. Je nach Größe sollte der Abstand zwischen den Pflanzlöchern fünf bis zehn Zentimeter betragen.
    Bild -1
    © Liane Spindler
  4. Erde auffüllen. Bedecken Sie die Zwiebeln nun mit Erde und drücken Sie diese dabei leicht fest.
    Bild -1
    © Liane Spindler
  5. Tulpenzwiebeln gießen. Gießen Sie nun die Tulpen leicht an. Dadurch beginnen sie schneller, neue Wurzeln auszutreiben.
    Bild -1
    © Liane Spindler
  6. Warten. Nun müssen Sie nichts weiter tun, als warten. Sie können die Tulpen dauerhaft an diesem Platz lassen. Die Zwiebeln werden sich teilen. So vermehren sich Ihre Tulpen und es entsteht mit der Zeit ein Blütenmeer.
    Bild -1
    © Liane Spindler

Hinweise zum Pflanzen der Tulpen

Bereits beim Kauf sollten Sie auf die Tulpenzwiebeln achten, die Sie auswählen. Frische Zwiebeln fühlen sich fest an und sind kräftig. Bereits austreibende Zwiebeln haben schon viel Kraft verbraucht und wurden bereits länger zu warm gelagert. Als Standort mögen die meisten Zwiebelblumen, zu denen auch die Tulpe (Tulipa) gehört, einen hellen, freien Platz im Garten.

Die Erde sollte nicht zu satt und lehmhaltig sein, sondern wasserdurchlässig und mit vielen Nährstoffen versehen. Wenn Sie nur lehmhaltige Erde in Ihrem Beet haben, können Sie sich mit einer Sand-Kies-Mischung behelfen. Geben Sie diese als eine dicke Schicht zuerst in die Pflanzlöcher. So kann das Wasser ablaufen und die Tulpenzwiebeln verfaulen nicht nach starkem Regen.

Prüfen Sie die Tulpenzwiebeln nach dem Kauf oder spätestens vor dem Einsetzen in die Erde auf Beschädigungen. Sollte eine der Zwiebeln gammelig aussehen oder feucht und weich sein, werfen Sie sie weg. Die optimale Zeit für das Setzen von Tulpenzwiebeln ist im Herbst. Im September/Oktober können sie bereits in den Boden gepflanzt werden.

Wenn es draußen noch zu warm ist, können Sie das Setzen auch auf Mitte Oktober verschieben, damit die Pflanzen nicht schon austreiben. Haben Sie bereits vorgetriebene Tulpen im Handel gekauft, können Sie diese zwischen März und Oktober in den Garten pflanzen. Gehen Sie beim Einpflanzen genauso vor wie beim Setzen der Zwiebeln.

Haben Sie erst im Frühling Blumenzwiebeln gekauft, setzen Sie diese ab März/April in den Boden. Allerdings kann es sein, dass die Blumen dann im ersten Jahr nicht so kräftig oder gar nicht blühen. Gutes Gelingen!

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos