Alle Kategorien
Suche

Türrahmen lackieren - so geht's

Einige Malerarbeiten können Sie Zuhause mit etwas Geschick selbst vornehmen. Zum Lackieren eines Türrahmens benötigen Sie kleine Farbrollen, geeignete Pinsel, eine Malerschale und los geht es.

Türrahmen lackieren Sie am besten mit ruhiger Hand.
Türrahmen lackieren Sie am besten mit ruhiger Hand.

Was Sie benötigen:

  • Malerkrepp
  • Lack
  • kleine Farbrolle (Schaumstoff)
  • kleine Pinsel
  • Malerschale
  • Terpentinersatz
  • Malervlies

So gelingt das Lackieren Ihres Türrahmens

      1. Besorgen Sie zum Lackieren Pinsel, die nicht oder nur wenig Haaren, um damit die Ränder und Stellen des Rahmens lackieren zu können, die Sie mit einer Farbrolle nicht oder nur schwer erreichen können.
      2. Greifen Sie den Pinsel, den Sie zum Lackieren des Türrahmens benutzen möchten, mit Daumen und Zeigefinger an den Borsten und wackeln ihn ein paar Mal hin und her. Dadurch lösen sich lockere Pinselhaare, die Sie gleich entfernen können. Dann müssen Sie diese später nicht mühselig einzeln aus dem Lackanstrich entfernen.
      3. Hängen Sie die Tür vor dem Lackieren des Rahmens nach Möglichkeit aus, um sie nicht versehentlich mit Lack zu beschmutzen.
      4. Kleben Sie die angrenzenden Wände nahtlos an der Wand mit Malerkrepp ab. Kleben Sie den Schließmechanismus sauber mit Malerkrepp ab. Verfahren Sie genauso mit den Scharnieren für die Türaufhängung.
      5. Legen Sie den unmittelbar anschließenden Boden mit Malervlies oder Pappe aus.
      6. Stellen Sie zur Verwendung nicht-wasserlöslicher Lacke eine Flasche Terpentinersatz bereit, um Flecke und Spritzer schnell entfernen zu können.
      7. Öffnen Sie vorsichtig die Dose mit dem Lack und rühren Sie den Inhalt so lange mit einem Stab um, bis Konsistenz und Farbton des Lacks gleichmäßig erscheinen.
      8. Gießen Sie etwas Lack in eine Plastikmalerschale, sodass die gerippte Oberfläche der Schale, die zum Ausrollen und gleichmäßigen Verteilen der Farbe vorgesehen ist, zunächst farbfrei bleibt.
      9. Tauchen Sie eine etwa handbreite Rolle, beispielsweise aus Schaumstoff, in den Lack und rollen die Farbrolle einige Male auf der gerippten Oberfläche der Schale hin und her, damit sich die Farbe gleichmäßig verteilt.
      10. Führen Sie die Rolle langsam, damit es nicht spritzt. Rollen Sie jede Bahn möglichst nur einmal und möglichst nass in nass. Um einen gleichmäßigen Anstrich zu erreichen sollten Sie den Türrahmen zweimal streichen.
      Teilen: