Alle Kategorien
Suche

Türkischer Wehrdienst - das müssen Sie beachten

Die Türkei unterhält eine mehr als 600.000 Mann starke Armee. Sie ist damit die zweitstärkste der NATO. Für Millionen türkischer Männer gehörte es zu ihrer Pflicht, dem Ruf des Militärs zu folgen, um einen 15-monatigen Wehrdienst abzuleisten. Türkischer Wehrdienst war dato gemäß einem oft gehörten Sprichwort “Jeder Türke wird als Soldat geboren” mehr als obligatorisch, auch wenn längst nicht jeder in der Armee diente.

Kriegsmaterial für Kampf im kurdischen Rebellengebiet.
Kriegsmaterial für Kampf im kurdischen Rebellengebiet.

Obwohl türkischer Wehrdienst eine Pflicht für jeden männlichen Staatsbürger ist, sind es meist die Ungebildeten und die Armen, die den 15-monatigen Dienst komplett ableisten. Wer eine Universität abgeschlossen hat, dient nur ein halbes Jahr. Mit Geld können sich Wohlhabende vom Wehrdienst drücken, indem sie sich freikaufen.

Türkischer Wehrdienst - gefährlicher Einsatz

Wenn Sie zum Wehrdienst in der Türkei einberufen werden, ist das mitunter ein äußerst gefährlicher Job. Besonders in den kurdischen Regionen sind kämpferische Auseinandersetzungen mit der PKK und oft Toten aufseiten der Armee an der Tagesordnung.

  • Daher wird nicht zu Unrecht kritisiert, dass Grundwehrdienstleistende nicht die eigentlich notwendige Ausbildung erhalten, um gegen die Kämpfer der PKK vorgehen zu können.
  • Die türkische Regierung hat 2011 ein neues Gesetz beschlossen, nachdem sich ein türkischer Mann über 30 Jahre vom Wehrdienst freikaufen kann. Bezahlen müssen Sie in einem solchen Fall 12.000 Euro.
  • Das Gesetz könnte auf etwa 460.000 Bürger türkischer Staatsangehörigkeit Anwendung finden. Die Türkei sichert sich auf diesem Weg möglicherweise Milliardeneinnahmen. Gleichzeitig erleichtert es die Wehrdienstverweigerung.
  • Ein traditioneller türkischer Tanz ist der Halay. Dieser Tanz wird auf Festen und …

Rechtzeitig für die deutsche Staatsbürgerschaft entscheiden

Nach der Abschaffung des Wehrdienstes in Deutschland hat sich für Sie als Bürger mit deutscher und türkischer Staatsbürgerschaft eine wichtige Änderung ergeben.

  • Bisher war es Ihnen möglich, den Wehrdienst in Deutschland oder in der Türkei abzuleisten. Jetzt werden Sie unter Umständen zum Wehrdienst in die Türkei einberufen.
  • Nur wenn Sie nach derzeitiger Rechtslage eine ausländische Staatsangehörigkeit aufgeben, werden Sie die deutsche Staatsbürgerschaft erwerben oder beibehalten können.
  • Wenn Sie über 20 Jahre alt sind, fallen Sie in die Kategorie  türkischer Wehrpflichtiger.
  • Wenn Sie vom türkischen Staat aus der Staatsbürgerschaft entlassen werden wollen, verlangt der von Ihnen das vorherige Ableisten des Wehrdienstes.
  • Bis zum 20. Lebensjahr (hier gilt das beginnende Kalenderjahr) können Sie relativ problemlos die Entlassung aus der türkischen Staatsbürgerschaft erwirken, da keine speziellen wehrrechtlichen Versagungsgründe vorliegen. 
  • Als türkischer Staatsangehöriger haben Sie unter bestimmten Voraussetzungen (Studium, Arbeit im Familienbetrieb) können Sie sich auch vom Wehrdienst zurückstellen lassen. Hier gilt das Kalenderjahr, indem Sie 38 Jahre alt werden.

In der Türkei haben Sie kein Recht auf Kriegsdienstverweigerung. Bis zu Ihrer Pensionierung können Sie einberufen werden, da die Wehrpflicht nicht verjährt.

Teilen: