Alle Kategorien
Suche

Türkischer Kartoffelsalat - Rezept

Türkischer Kartoffelsalat - Rezept3:40
Video von Heike Funke3:40

Gerade in der Grillsaison und bei Familienfeiern ist es schon fast Tradition, einen Kartoffelsalat zuzubereiten. Wollen Sie zu diesem Anlass einmal eine andere Variante ausprobieren? Ein türkischer Kartoffelsalat überzeugt sicher bei der nächsten Familienfeier oder bei dem nächsten Grillfest, denn er zeichnet sich durch seine frischen Zutaten aus und ist ohne Mayonnaise.

Zutaten:

  • 8 mittelgroße, festkochende Kartoffeln
  • 1 rote Paprikaschote
  • 2 Tomaten
  • 1 Zwiebel
  • 1 Stange Lauch
  • 1 halbe Zitrone
  • 150 ml Wasser
  • 100 ml Sonnenblumenöl
  • 50 ml Olivenöl
  • frischer Basilikum
  • 1 halbes Bund Schnittlauch
  • 1 Teelöffel türkischer Bruchpaprika
  • Salz
  • Pfeffer

Türkischer Kartoffelsalat ohne Mayonnaise

Die angegebenen Zutaten für diesen türkischen Salat reichen als Beilage für ca. 8 Personen.

  1. In einem ausreichend großen Topf werden zunächst die Pellkartoffeln gegart. Achten Sie dabei darauf, dass diese nicht zu weich gekocht werden, damit sie später nicht auseinanderfallen.
  2. Die Tomaten werden gewaschen und geviertelt. Das Innere der Tomaten wird für den Salat nicht mit verwendet. Wenn Sie das Innere entfernt haben, schneiden Sie die Tomaten in mittelgroße Stücke.
  3. Ebenso verfahren Sie mit der Paprika. Diese wird auch gewaschen, geputzt und in mundgerechte Stücke geschnitten.
  4. Befreien Sie den Lauch von der äußeren Schicht und halbieren Sie diesen einmal. Anschließen schneiden Sie ihn auch in kleine Stücke.
  5. Wenn die Kartoffeln gar sind, lassen Sie diese zunächst etwas abkühlen. Anschließend werden sie geschält und in Würfel geschnitten.
  6. Geben Sie die Kartoffeln in eine ausreichend große Schüssel und fügen Sie 1/2 Teelöffel Bruchpaprika, Salz und Pfeffer hinzu und vermengen Sie das Ganze gut miteinander.
  7. Im Anschluss fügen Sie das geputzte Gemüse hinzu und vermengen es gut mit den Kartoffeln. Lassen Sie nun den Kartoffelsalat ca. eine halbe Stunde ziehen.
  8. Putzen und schneiden Sie das Basilikum und den Schnittlauch klein. Die Kräuter werden in der Marinade verarbeitet.
  9. Türkischer Kartoffelsalat wird mit einer warmen Marinade angerichtet. Dazu stellen Sie einen hohen Rührbecher bereit.
  10. Schneiden Sie die Zwiebeln klein und geben Sie diese in den Rührbecher.
  11. Kochen Sie die 150 ml Wasser auf. Anschließend übergießen Sie damit die Zwiebeln und mixen dies kräftig durch.
  12. Fügen Sie nun die Öle, den Saft der Zitrone, das Basilikum und den Schnittlauch in den Rührbecher. Ebenso fügen Sie den restlichen Bruchpaprika und 1/4 Teelöffel Salz hinzu.
  13. Mit dem Pürierstab wird die Marinade nun gut durchgemixt. Im Anschluss können Sie die Marinade gegebenenfalls noch mal abschmecken.
  14. Die fertige Marinade geben Sie vor dem Servieren über den Kartoffelsalat und verrühren alles gut miteinander.

Ein türkischer Kartoffelsalat lässt sich noch mit anderem Gemüse anrichten, z. B. Salatgurken, frischen Pilzen, Zucchini oder geraspelten Möhren.



Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos