Alle Kategorien
Suche

Türkische Pizza - Teig richtig zubereiten

Möchten Sie den Teig für eine türkische Pizza selbst herstellen, so ist das wirklich ganz simpel. Im Handumdrehen können Sie den Teig schließlich mit Zutaten Ihrer Wahl belegen.

Eine türkische Pizza schmeckt einfach köstlich.
Eine türkische Pizza schmeckt einfach köstlich.

Was Sie benötigen:

  • 500 g Mehl
  • 10 g frische Hefe
  • 1 TL Salz
  • 350 g Rinderhack (alternativ Lammgehacktes)
  • 4 Tomaten
  • 2 rote Zwiebeln
  • 2 Peperoni (rot oder grün)
  • 1 Bund gehackte Petersilie
  • 2 TL Paprikapulver
  • 1 TL gemahlenen Kreuzkümmel
  • 2 EL Olivenöl
  • 200 ml lauwarmes Wasser

Türkischen Teig selber machen - Anleitung

  1. Um den Teig für die türkische Pizza selbst zuzubereiten, sollten Sie zunächst eine Schüssel nehmen, in welche Sie das Mehl, die Hefe (kleingebröselt), das Salz und das Wasser geben können. Anschließend verquirlen Sie die Zutaten gut miteinander und verkneten sie auch.
  2. Danach streuen Sie noch ein wenig Mehl auf die Teigoberfläche und decken die Schüssel anschließend mit einem Küchentuch ab und stellen Sie für eine Stunde an einen warmen Ort, sodass der Teig aufgehen kann.
  3. Heizen Sie auch den Backofen auf 240 Grad Celsius vor und bestreichen Sie das Backblech mit Olivenöl, sodass Sie den Teig für die türkische Pizza später darauf ausbreiten können.

Türkische Pizza zubereiten - so geht's

  1. Wenn Sie den Teig für die türkische Pizza richtig zubereiten möchten, so sollten Sie nun zunächst die Zwiebeln und die Peperoni in Ringe schneiden. Auch die Tomaten sollten sie kleinwürfeln und die Petersilie hacken und alles in eine Schüssel geben.
  2. Vermengen Sie nun die genannten Zutaten mit dem Hackfleisch und würzen Sie alles zusammen mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und auch mit dem Kreuzkümmel. Auch ein paar Tropfen Olivenöl sollten Sie hinzufügen und alle Zutaten gut miteinander verkneten, sodass eine Fleischmasse daraus entsteht, welche Sie für die türkische Pizza weiterverwenden können.
  3. Nun nehmen Sie den Teig, welchen Sie anfangs vorbereitet haben, und formen daraus 4 bis 5 kleine Kugeln, welche Sie dünn ausrollen. Bestreichen Sie danach den Teig für die türkische Pizza mit der Fleischmasse. Geben Sie dann die kleinen Teigfladen auf das geölte Blech.
  4. Jetzt schieben Sie das Blech in den Backofen und lassen es für etwa 10 bis 15 Minuten darin verweilen. Die Temperatur sollte weiterhin 240 Grad Celsius betragen. Werden die Teigränder der türkischen Pizza goldbraun, so können Sie das Blech aus dem Backofen nehmen.
  5. Belegen Sie Ihre türkische Pizza nun ganz nach Belieben mit Salat, Zwiebelringen, Lammfleisch, etc. und rollen Sie sie schließlich zusammen. Danach können Sie die Köstlichkeit genießen.
Teilen: