Alle Kategorien
Suche

Türdämmung: Wohnung vor lästigen Geräuschen schützen - so geht's

Altbauwohnungen sind oftmals sehr hellhörig. Damit Sie nicht von dem Lärm aus dem Treppenhaus gestört werden, können Sie mit wenig Aufwand eine Türdämmung anbringen.

In hellhörigen Wohnungen Türdämmungen anbringen
In hellhörigen Wohnungen Türdämmungen anbringen © Rainer Sturm / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Dämmstoff
  • Messer
  • Montagekleber
  • Spachtel

Lästiger Lärm aus dem Treppenhaus kann durch die Wohnungstür in die Wohnung eindringen und dadurch Ihre Lebensqualität erheblich beeinträchtigen. Mit einer guten Türdämmung können Sie dieses Problem aber relativ einfach beheben.

So gelingt die Türdämmung der Wohnungstür

  1. Im ersten Schritt sollten Sie überprüfen, ob die Wohnungstür exakt dicht am Türrahmen schließt. Schon durch kleinste Undichtigkeiten kann sehr viel Lärm in Ihre Wohnung gelangen.
  2. Falls Sie derartige Undichtigkeiten feststellen, sollten Sie diese beheben. Dazu gibt es im Baumarkt selbstklebende Türdichtungsbänder. Dieses kleben Sie einfach in den Rahmen. Dadurch ist die Tür sehr gut abgedichtet.
  3. Erst danach sollten Sie sich mit der eigentlichen Türdämmung befassen. Diese sollte idealerweise aus drei Schichten bestehen. Sie müssen allerdings beachten, dass die Klinke noch gut erreichbar bleiben muss.
  4. Zunächst kleben Sie eine Verbundschaumplatte auf die Tür. Dies geht am schnellsten mit Montagekleber. Den Montagekleber verteilen Sie gleichmäßig mit einem Spachtel auf der Tür.
  5. Dann kleben Sie die Verbundschaumplatte darauf. Sie müssen die Platte fest andrücken. Der Montagekleber trocknet sehr schnell, sodass Sie gleich mit dem nächsten Schritt fortfahren können.
  6. Auf die Verbundschaumplatte kleben Sie eine doppelseitig klebende Bitumenfolie. Diese gibt es ebenfalls im Baumarkt zu kaufen.
  7. Auf die Bitumenfolie kleben Sie dann nochmals eine Verbundschaumplatte. Damit ist die Türdämmung von der Innenseite fertig und es gelangt nur noch wenig Lärm in Ihre Wohnung.

Eine einfache Türdämmung reicht manchmal auch

  1. Wenn die Lärmbelästigung in Ihrer Wohnung nicht all zu groß ist, können Sie auch eine einfachere Türdämmung anbringen.
  2. Eine sehr gute Lärmdämmung bieten Schaumstoffe, bei denen die Oberflächen pyramidenförmig aussehen. Diese absorbieren laute Geräusche meistens sehr gut.
  3. Sie brauchen sich lediglich einen derartigen Schaumstoff besorgen und ihn auf das erforderliche Maß mit einem Messer zuschneiden.
  4. Dann kleben Sie ihn einfach mit Montageschaum oder einem speziellen Schaumstoffkleber auf das Türblatt. Diese Art der Türdämmung ist sehr günstig und schnell angebracht. Damit wird der in Ihre Wohnung eindringende Lärm schon sehr stark reduziert.
Teilen: