Alle Kategorien
Suche

Tür öffnen mit Draht? - Richtig handeln, wenn Sie sich ausgesperrt haben

Hatten Sie es eilig und haben im Gehen den Schlüssel in der Wohnung vergessen, kann das sehr ärgerlich sein. Ein Schlüsseldienst kostet viel Geld und braucht oft lange, bis er kommt. Sie können aber mit einem Draht die Tür öffnen.

Tür zu, Schlüssel drin - hier könnte ein Draht helfen.
Tür zu, Schlüssel drin - hier könnte ein Draht helfen.

Was Sie benötigen:

  • Scheckkarte
  • Draht

Wer kennt das nicht, man macht die Tür hinter sich zu und kaum ist sie ins Schloss gefallen, merkt man, dass der Schlüssel noch in der Wohnung ist. Nun ist guter Rat teuer. Der Schlüsseldienst verlangt alleine für die Anfahrt viel Geld und sonst ist vielleicht auch keiner in der Nähe, der einen Ersatzschlüssel hat. Mit einem Stück Draht könnten Sie die Tür aber eventuell öffnen.

So öffnen Sie die Tür mit einem Draht

  1. Damit das Öffnen mit einem Draht funktioniert, brauchen Sie entweder einen Briefkastenschlitz in der Tür oder aber unter der Tür einen kleinen Schlitz.
  2. Machen Sie vorne am Draht eine kleine Schlaufe, durch die die Türklinke passt, und biegen Sie den Draht zu einem L. Den Knickpunkt messen Sie von außen, halten Sie den Draht mit der Schlaufe an den Türknauf und unten am Rand der Tür machen Sie den Knickpunkt.
  3. Schieben Sie den Draht durch den Briefkastenschlitz oder unter der Tür durch und versuchen Sie, die Schlaufe zur Türklinke hochzubekommen. Jetzt können Sie die Türklinke nach unten ziehen und schon ist die Tür wieder auf.
  4. Da Sie nicht sehen können, wo Ihre Drahtschlaufe sich befindet, ist das aber eine recht langwierige Geschichte.

Es gibt auch Alternativen

  • Nehmen Sie eine Scheckkarte, die auch ruhig zerbrechen kann, und schieben Sie diese in den Spalt zwischen Tür und Rahmen. Ziehen Sie die Karte nach unten, bis Sie einen Widerstand merken, das ist das Türschloss. Ziehen Sie die Tür zu sich und versuchen Sie den Widerstand mit der Karte zu überwinden. Gibt er nach, drücken Sie die Tür gleich von sich weg, damit sie auch aufgeht. Mit einer dünnen Spachtel geht das aber besser, da diese nicht verbiegt.
  • Wohnen Sie in einem Mietshaus, hinterlegen Sie bei einem Nachbarn, dem Sie vertrauen, einen Ersatzschlüssel oder einen in der Nähe bei einem Bekannten.
  • Die teuerste Alternative ist der Schlüsseldienst. Halten Sie sich aber viel Zeit parat, da es dauern kann, bis er da ist.

Die Tür mit einem Draht zu öffnen, will gekonnt sein, ist aber durchaus möglich.

Teilen: