Alle Kategorien
Suche

Trüffel verkaufen - so könnte es gelingen

Wenn Sie Trüffel im Garten finden, dann ist der Reiz, sie zu verkaufen, sehr groß. Darauf sollten Sie jedoch achten, bevor Sie sich für einen Verkauf entscheiden.

Die Trüffellknolle hat viele Anhänger.
Die Trüffellknolle hat viele Anhänger.

Mit Trüffeln handeln

  • Möglicherweise haben Sie Trüffel im eigenen Garten. Vor allem unter Buchen, Hainbuchen, Lindenbäumen oder unter Haselnusssträuchern können Sie Trüffel finden, manchmal auch unter Birken. Wenn die Trüffel etwa zwei Zentimeter und größer geworden sind, dann können Sie sie ausbuddeln und vor dem Verkaufen mit einem Pinsel vorsichtig säubern.
  • Legen Sie die Trüffel dann an einen trockenen, möglichst dunklen Ort. Es bietet sich an, den Trüffel entweder in Küchenkrepp zu wickeln oder ihn in Oliven- bzw. Trüffelöl zu lagern.

So können Sie die Knolle verkaufen

  • Die wertvollen Trüffel zu verkaufen, ist sehr reizvoll. Allerdings sollten Sie beachten, dass dies legal nur dann erlaubt ist, wenn Sie ein entsprechendes Gewerbe angemeldet haben. Der Handel mit Trüffeln unterliegt den Lebensmittelgesetzen. Sie müssen auch den Anforderungen des Gesundheitsamts entsprechen.
  • Wenn Sie Ihre Trüffel also verkaufen möchten, müssen Sie einen entsprechenden Antrag stellen, da Sie sonst über kurz oder lang das Gewerbeaufsichtsamt im Haus haben werden. Die Trüffel professionell an Abnehmer wie Gourmetrestaurants zu verkaufen, erfordert einen großen Aufwand.
  • Alternativ können Sie sich darauf beschränken, die Trüffel innerhalb des Verwandten-, Freundes- und Bekanntenkreises für einen entsprechenden, kleinen Obolus abzugeben. Möglicherweise können Sie sich mit einem Marktstandbesitzer oder Händler absprechen, ob dieser für Sie Trüffel verkaufen würde.
  • Wenn Sie Trüffel suchen möchten, sollten Sie hierbei einiges bedenken, denn es gibt …

  • Solange es um kleine Mengen Trüffel geht, ist eher empfehlenswert, die Trüffel selbst zu genießen oder im genannten Umfeld zu belassen, da sich der bürokratische Aufwand und dessen Kosten sich als kaum lohnenswert erweisen würden.
Teilen: