Alle Kategorien
Suche

Trompetennoten - Stücke für Ihr Instrument finden

Wenn Sie Trompete spielen, dann finden Sie vielleicht manchmal keine neuen Noten für Ihr Instrument. Sie möchten sich weiterentwickeln, wissen aber nicht so recht wie. Hier einige Tipps.

Noten gibt es für jedes Instrument.
Noten gibt es für jedes Instrument.

Was Sie benötigen:

  • Trompete
  • Noten

Trompete bläst man, die spielt man nicht

Das ist ein Grundsatz, den man besonders von älteren Lehrern immer wieder hört. Trompete ist schließlich ein Blasinstrument und kein Spielzeug. Doch Sie wollen spielen und üben und sich spielerisch verbessern? Das ist gar nicht so schwierig:

  • Sie können natürlich in ein Musikfachgeschäft gehen und nach Trompetennoten fragen, die Ihrem Level nach soundsovielen Jahren entsprechen. Doch da sind Sie vermutlich selbst schon drauf gekommen und nicht fündig geworden.
  • Trompeter spielen nach Gehör, ähnlich wie Geiger. Das liegt daran, dass die Instrumente keine festen Tasten oder Stege für die einzelnen Noten haben. Der Geiger muss den Griff auf seinen Seiten genau kennen und hören. Der Trompeter formt den Ton sogar mit seinem Körper. Dazu gehören: das Zusammenspiel der Lippenbewegung mit der Atmung, der Ansatz am Mundstück und das gefühlvolle Hineinblasen in das Instrument. 
  • Anfänger können also auch ohne Trompetennoten üben. Das ist mühsam, schult aber das Gehör auf unglaubliche Weise. Spielen Sie einfach Stücke, die Sie im Radio hören, nach. Das muss ja nicht gleich klappen oder perfekt sein.
  • Sie können im Grunde alle Noten für andere Instrumente, die in der Tonlage der Trompete liegen, auch für sich nutzen.
  • Wenn Ihnen die klassischen Trompetennoten zu langweilig sind, weil Klassik so gar nicht Ihr Ding ist, dann suchen Sie sich Jazznoten. 
  • Der Sprung vom Jazz zum Hip-Hop ist nicht mehr weit und Sie finden online und in Notengeschäften die Noten der aktuellen Singlecharts.
  • Hören Sie aufmerksamer Ihre CD-Sammlung an und suchen Sie gezielt nach Stücken, die Sie auf der Trompete begleiten oder nachspielen können.
  • Suchen Sie auch Songs, bei denen Sie die Trompete heraushören. Sie werden sich wundern, wie oft Ihr Instrument zu finden ist. Und Sie schulen außerdem Ihr Gehör.

Trompetennoten selber schreiben

Wenn Sie noch nicht so weit sind, dass Sie die Melodien der Songs auswendig nachspielen können, dann üben Sie dies:

  1. Nehmen Sie sich ein Stück aus Ihren Trompetennoten und spielen Sie es drei- bis viermal hintereinander.
  2. Dann legen Sie die Noten beiseite und spielen es auswendig. Wie weit kommen Sie? Müssen Sie nachgucken?
  3. Üben Sie so lange, bis Sie das Stück auswendig spielen können.
  4. Spielen Sie auf Ihrem Instrument einfach so zum Spaß in Dreiklängen und die Etüden rauf und runter. Halten Sie Töne aus und trainieren Sie Ihren Atem.
  5. Bei diesen Übungen kommen Ihnen irgendwann eigene Melodien in den Kopf. Dann sind Sie bereit für eigene Kompositionen. 
  6. Kaufen Sie sich für diesen Fall ein Notenheft und halten Sie es parat. 
  7. Verzweifeln Sie nicht, wenn Ihnen am Anfang nur eine kurze Notenfolge als unfertige Melodie im Kopf bleibt. Notieren Sie diese Noten einfach, damit Sie sie nicht vergessen. Der Rest des Songs wird Ihnen später einfallen.
  8. Natürlich können Sie sich auch mit einem Songschreiberprogramm an den Computer setzen und komponieren. Aber Sie nehmen sich die Freude am Instrument, wenn Sie den Computer die Arbeit machen lassen. Außerdem üben Sie weniger und werden auf diese Weise kein besserer Trompeter. 
  9. Also schreiben Sie Ihre eigenen Trompetennoten lieber selbst auf. Das restliche Arrangement des Songs können Sie dann immer noch am Computer ergänzen.
  10. Oder aber Sie machen es wie Michael Jackson und spielen alle Stimmen mit Ihrer Trompete selbst ein.

Viel Erfolg!

Teilen: