Alle Kategorien
Suche

Trockenpflaumen bei Verstopfung - das sollten Sie beachten

Neigen Sie zu Verstopfung und Darmträgheit? Mit Trockenpflaumen können Sie Ihre Verdauung auf schonende und gesunde Weise anregen.

Trockenpflaumen - bewährtes Hausmittel gegen Verstopfung.
Trockenpflaumen - bewährtes Hausmittel gegen Verstopfung.

Was Sie benötigen:

  • Trockenpflaumen
  • Reichlich Flüssigkeitszufuhr
  • Bewegung
  • Zeit

Eine gute Verdauung ist sehr wichtig für Ihre Gesundheit. Manche Leute legen Wert auf täglichen Stuhlgang. Wenn Sie jedoch nur jeden zweiten oder vielleicht auch nur dritten Tag Stuhlgang haben, kann das durchaus in Ordnung sein, wenn Sie sich dabei wohlfühlen.

Trockenpflaumen - bewährtes Hausmittel gegen Verstopfung

  • Trockenpflaumen quellen im Darm auf. Durch das erhöhte Volumen wird Ihre Darmperistaltik angeregt, das heißt, die Muskulatur des Darms wird aktiviert und der Stuhl zum Enddarm transportiert.
  • Was sollten Sie beim Verzehr von Trockenpflaumen gegen Verstopfung beachten? Weichen Sie die Trockenpflaumen ein, am besten über Nacht, und essen Sie die Trockenpflaumen vor dem Frühstück. Trinken Sie viel dazu, zum Beispiel zwei große Gläser Wasser.
  • Schon drei Trockenpflaumen sind ausreichend bei Verstopfung.
  • Wenn Sie keine Zeit zum Einweichen haben oder Ihnen das zu umständlich ist, können Sie auch saftige Trockenpflaumen im Supermarkt kaufen, die für den sofortigen Verzehr geeignet sind.
  • Wichtig ist, dass Sie viel trinken; neben zahlreichen anderen positiven Auswirkungen auf Ihre Gesundheit wird dadurch Ihr Stuhlgang weich. Harter, trockener Stuhl (durch zu wenig Flüssigkeitszufuhr) kann eine Ursache für Verstopfung sein.
  • Nehmen Sie sich Ihrem Darm zuliebe Zeit für Ihre "Sitzung", denn Ihr Darm mag Hektik nicht besonders.

Wie Sie Ihre Verdauung unterstützen

  • Eine gute Verdauung erreichen Sie durch vollwertige, ballaststoffreiche Ernährung, wie Obst, Gemüse, Vollkornprodukte.
  • Trinken Sie täglich mindestens zwei Liter Wasser oder Kräutertee.
  • Bewegung regt Ihre Darmtätigkeit an. Schon ein kleiner Spaziergang oder der Verzicht auf den Aufzug zugunsten von Treppensteigen kann gegen Verstopfung vorbeugen.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.