Alle Kategorien
Suche

Trockenhaube - So verwendet man sie richtig

Viele haben eine Trockenhaube im Haus bzw. sehen diese im Elektromarkt und fragen sich, wie eine Trockenhaube benutzt wird.

Mit der Haube ist es einfacher.
Mit der Haube ist es einfacher.

So setzen Sie Trockenhauben sinnvoll ein

Moderne Frisuren haben dazu geführt, dass weder Lockenwickler noch Trockenhauben benutzt werden, viele gehen davon aus, das Trockenhauben gar nicht benötigt werden. Dabei sind diese Hauben recht nützlich:

  • Trockenhauben sind immer dann sinnvoll, wenn Produkte mit Hilfe von Wärme in das Haar eingeschleust werden sollen. Das gilt für Haarkuren aber auch für Haarfarben. Besonders wenn Sie die Haare mit Henna färben, ist der Einsatz von einer Trockenhaube sinnvoll. Wenn Sie die Haube für diese Zwecke nutzen, tragen Sie die Produkte nach Vorschrift auf. Türmen Sie lange Haare um den Kopf und wickeln Sie Frischhaltefolie darum, oder stülpen einen großen Gefrierbeutel darüber. Setzen Sie dann die Haube auf und schalten Sie auf eine geringe Wärmestufe. Verwenden Sie die Methode nicht bei Produkten, die Sauerstoff benötigen, um zu wirken!
  • Mit einer Trockenhaube können Sie Haarschäden vermeiden. Styling ist für die Haare belastend, besonders die hohe Hitze, die sie mit einem Föhn auf die Haare ausüben, schadet dem Haar erheblich. Aus diesem Grund sollten Sie die Haare nur zum eigentlichen Stylen mit dem Föhn bearbeiten, also wenn die Haare fast trocken sind. Lassen Sie die Haare also zunächst an der Luft trocknen oder (wenn dies nicht geht) unter einer Trockenhaube. Stecken Sie die Haare dazu mit Clipsen leicht hoch, setzen Sie die Haube auf und trocken Sie diese auf einer Stufe, die Ihnen angenehm ist. So können Sie die Haare auch schonend trocknen, um Sie mit Lockenstab oder Glätteisen zu stylen.
  • Etwas in Verruf geraten sind Frisuren, die mit Lockenwicklern und Trockenhaube gezaubert werden. Hier haben besonders jüngere Menschen die brettharten Locken der 50er Jahre vor Augen. Aber mit großen Lockenwicklern und modernen Haarfestigern können sie schön fallende, lockere Frisuren machen, deren Entstehung dem Haar deutlich weniger zumutet als der Föhn. Trocknen Sie die Haare so weit vor, dass sie nur noch leicht feucht sind. Drehen Sie die Lockenwickler oder auch Papilloten ein und trocknen Sie die Haare mit der Trockenhaube dann völlig. Besonders haltbar werden die Frisuren, wenn Sie mit der Haube zum Schluss die Abkühlstufe verwenden.

Trockenhauben sind völlig zu Unrecht in Verruf geraten und moderne Geräte, die Sie umhängen können, behindern Sie in keiner Weise bei anderen Tätigkeiten im Haus. Bügeln, Spülen, Kochen oder auch eine Maniküre und gleichzeitig die Haare stylen - das geht nur mit einer Trockenhaube.

Teilen: