Alle Kategorien
Suche

Trockenes Haar - ein Shampoo selbst herstellen

Shampoo ist nicht gleich Shampoo. Wer trockenes Haar hat, benötigt ebenso ein spezielles Shampoo wie jemand, der fettendes Haar hat. Wie Sie für trockenes Haar Ihr eigenes Shampoo herstellen können, zeigt Ihnen folgende Anleitung.

So erhalten Sie natürlich schönes Haar.
So erhalten Sie natürlich schönes Haar. © Regina Kaute / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Rezept 1 für das Shampoo:
  • Mildes Shampoo (1Esslöffel)
  • 200 ml Buttermilch
  • 200 ml Kamillentee
  • Rezept 2 für das Shampoo:
  • Lavaerde
  • Olivenöl oder Buttermilch
  • Wasser

Die Vorteile eines selbst gemachten Shampoos

Bei trockenem Haar greifen Sie sicherlich auch zu Shampoos, die ihm Feuchtigkeit spenden sollen. Vielleicht wechseln Sie auch des Öfteren, da anfangs das Shampoo hilfreich war, aber nach ein paar Haarwäschen das gewünschte Ergebnis ausbleibt. Das kann daran liegen, dass den Shampoos Silikone und andere Stoffe zugesetzt sind, die das Haar auf Dauer eher schädigen, als dass sie ihm gut tun. Daher greifen viele zu einem selbst hergestellten Shampoo. Das hat folgende Vorteile.

  1. Sie können entscheiden, was in Ihrem Shampoo sein darf und was nicht hinein gehört. Dadurch, dass Sie Ihr Shampoo für trockenes Haar selber herstellen, wissen Sie also, welche Stoffe darin enthalten sind und können das Shampoo auf Ihre Bedürfnisse hin verändern.
  2. Die Zusätze, die Sie Ihrem Shampoo zufügen, sind aus der Natur und somit viel verträglicher als Shampoos von diversen Herstellern.

Wie Sie Shampoo für trockenes Haar selber machen

Dieses Shampoo mit Buttermilch spendet Ihrem Haar und der Kopfhaut viel Feuchtigkeit, die enthaltene Kamille ist für die Fettregulieren der Kopfhaut zuständig.

  1. Den Kamillentee sollten Sie aufbrühen. Danach lassen Sie ihn kalt werden.
  2. Die Buttermilch können Sie mit dem Esslöffel milden Shampoos vermengen.
  3. Sobald der Kamillentee abgekühlt ist, können Sie ihn zu der Buttermilch-Shampoo-Mischung geben.
  4. Vermengen Sie alles gut miteinander.
  5. Sie können Ihr Shampoo in einer Schale oder Ähnlichem aufbewahren.

Da dieses Shampoo keine weiteren Stoffe enthält, ist es auch nicht so lange haltbar wie ein herkömmliches Shampoo. Die Haltbarkeit bezieht sich auf ca. 1 Woche. Dennoch ist das Shampoo sehr effektiv und wohltuend bei trockenem Haar.

Schönes und gesundes Haar mit Lavaerde

Das gesündeste Mittel für Ihre Haare sind Substanzen, die unsere Natur hergibt. Dazu zählt ganz besonders die Lavaerde. Mit Lavaerde können Sie Ihr eigenes Shampoo herstellen.

  1. Für die Herstellung geben Sie etwas Wasser zu der Lavaerde, bis Sie eine cremige Konsistenz erhalten.
  2. Hier können Sie nun noch weitere Zutaten hinzufügen. Ein bisschen Olivenöl ist für trockenes Haar ebenso wirkungsvoll wie Buttermilch.
  3. Wenn Sie Olivenöl zugeben möchten, dann nehmen Sie nur wenig ca. 1 Teelöffel. Zu viel Olivenöl macht das Haar sehr fettig.

Haben Sie mehrmals Ihr Shampoo für trockenes Haar angewandt, werden Sie nach ein paar Haarwäschen merken, wie sich Ihr Haar von den chemischen Zusätzen erholt und es wieder natürlich glänzt und kämmbar ist.

Teilen: