Alle Kategorien
Suche

Trockene Haare - was hilft?

Wenn Ihre Haare trocken sind, ist das nicht nur schädlich für sie und begünstigt Haarbruch, sondern es sieht auch nicht gerade schön aus. Zahlreiche Shampoos, Spülungen und Kuren versprechen Abhilfe, doch was hilft wirklich gegen trockene Haare? Hier erfahren Sie, wie Sie das "Stroh" auf Ihrem Kopf wieder samtweich pflegen.

Pflegen Sie Ihre trockenen Haare samtweich!
Pflegen Sie Ihre trockenen Haare samtweich!

Das hilft bei trockenen Haaren

Jede Haarwäsche entzieht sowohl Ihrer Kopfhaut als auch Ihren Haaren Fett und kann diese deshalb sehr stark austrocknen.

  • Waschen Sie Ihre Haare nicht unnötig oft! Die wenigsten Mähnen müssen tatsächlich jeden einzelnen Tag gewaschen werden, die meisten kommen mit einem Waschrhythmus von zwei Tagen oder sogar mehr aus.
  • Dennoch ist natürlich irgendwann der Punkt gekommen, an dem Ihre Haare gewaschen werden müssen. Um Ihre trockenen Haare nicht mehr als nötig zu strapazieren und dadurch weiter auszutrocknen, hilft es, den Waschvorgang so schonend wie möglich zu gestalten.
  • Aber auch die Art, wie Sie Ihre Haare waschen, können Sie schonender gestalten, um trockene Haaren zu bekämpfen. Vermeiden Sie es, Ihre Spitzen mit Shampoo zu bearbeiten und beschränken Sie sich stattdessen auf eine gründliche Wäsche Ihres Ansatzes. Oft hätten es nämlich die Haarlängen, selbst wenn der Ansatz bereits vor Fett trieft, noch gar nicht nötig, gewaschen zu werden. Das vom Ansatz herunterlaufende Shampoo genügt vollkommen, um diese zu reinigen.
  • Rubbeln Sie Ihre Haare nach dem Waschen nicht trocken, sondern wickeln Sie sie in ein Handtuch ein und geben Sie Ihnen Zeit, von alleine zu trocknen. Auch Fönen begünstigt die Bildung von trockenen Haaren – von daher gilt: Haben Sie genug Zeit zur Verfügung, lassen Sie Ihre Haare an der Luft trocknen!
  • Um die Strapazen der Haarwäsche unbeeindruckt an sich vorübergehen zu lassen und trockene Haare samtweich zu pflegen, hilft es, nach jeder Wäsche etwas Pflege in Ihre Haare zu geben, z.B. eine Spülung, eine Kur oder ein Leave-In, welches nicht ausgewaschen werden muss. Probieren Sie doch einmal aus, welche Produkte Ihre Haare am liebsten mögen, denn jedes Haar ist anders! Allgemein sind für Ihre Zwecke wohl Produkte gegen trockene Haare, die versprechen, eine Menge Feuchtigkeit zu spenden, am geeignetsten.
  • Sind Ihre Haare extrem trocken und benötigen mehr als nur eine herkömmliche Pflege, so können Sie ihnen auch zwischendurch Nährstoffe zuführen, beispielsweise durch Ölkuren. Geben Sie jeden Abend, bevor Sie zu Bett gehen, ein Öl Ihrer Wahl in Ihre trockenen Spitzen. Sie werden sehen: Morgens ist dieses Öl eingezogen und Ihre Haare fühlen sich bereits deutlich weicher an! Bei regelmäßiger Anwendung bekämpfen Ölkuren effektiv trockene Haare und beugen Splissbildung vor.
Teilen: