Alle Kategorien
Suche

Tresor selber bauen - so gehen Sie vor

Im Allgemeinen ist der Tresorbau das berufliche Feld für Spezialisten. Wer sich privat für einen Safe entscheidet, möchte wichtige Unterlagen und Wertsachen gut aufgehoben wissen. Dabei sollen Ihnen möglichst weder Einrecher noch Feuer etwas anhaben können. Es bedarf daher schon einiger technischer Kenntnisse und vor allem der passenden Materialien und weiterer Einzelteile, um einen Tresor selber zu bauen. Einfache Varianten mit einem gewissen Schutzfaktor sollten einem erfahrenen Heimwerker durchaus gelingen.

Ein Zahlenschloss gehört zu jedem Tresor.
Ein Zahlenschloss gehört zu jedem Tresor.

Die im Tresorbau angesiedelten Unternehmen liefern sich wahre Wettrennen mit Einbrechern. Nur der Bessere gewinnt. Nicht in jedem Fall können Tresore echte Einbrecher aufhalten. Erfindungsreichtum ist auf beiden Seiten anzutreffen.

Tresor - eine ständig weiterentwickelte Erfindung

Tresore gibt es in allen möglichen Varianten, vom Kinder-Safe über das im Schrank eingebaute Wertfach, bis hin zum explosionssicheren Safe. Bei Letzterem beträgt die Fertigungsdauer beispielsweise rund 18 Monate. Das hat seinen Grund.

  • Einfache Blechkisten sind für Einbrecher kein Hindernis. Bei einem ordentlichen Tresor mühen sich selbst Fachkräfte mehrere Stunden bis zum Volldurchbruch ab. Schränke, die zwei Stunden im 1000 Grad Celsius heißen Feuer stehen können und dennoch die Temperatur im Innenraum auf 50 Grad begrenzen, sind schon etwas Besonderes.
  • Perfekt sind sie, wenn sie sich anschließend noch einfach öffnen lassen. Den Beweis haben derartige Panzerschränke beim Anschlag auf das World Trade Center erbracht. 

Kein Panzerschrank bietet 100%ige Sicherheit

  • Beim Bauen von Panzerschränken kommen speziell konstruierte Außenwände zum Einsatz. Stahlwände werden mit Beton verfüllt sowie mit Baustahl und Edelstahlgeflecht bewehrt. Doch das ist noch nicht alles.
  • In der heutigen Zeit ist es alles andere als eine Seltenheit, dass man beraubt und bis …

  • In den Wänden befinden sich Keramikteile und sehr harte oder hitzebeständige Metallverbindungen. Das Stahlgeflecht schlingt sich um jeden Bohrer und bringt ihn so zum Stillstand.
  • Dennoch verweisen Tresorbauexperten darauf, dass Sie jeden Schrank mit den entsprechenden Geräten aufbrechen können. Das ist lediglich eine Frage der Zeit.

Safe selber bauen

  • Möchten Sie sich einen safeartigen Schrank selber bauen, brauchen Sie neben einer Ausbildung im Metallbau (Schmied, Schlosstechnik, Ingenieur), eine Werkstatt mit entsprechenden Geräten. Gut schweißen müssen Sie in jedem Fall können.
  • Das Material für den eigentlichen Tresor (Stahlplatten, Bewehrung, Beton) erhalten sie bei den einschlägigen Händlern. Ein mechanisches oder elektronisches Zahlenschloss können Sie in einem Shop für Tresorersatzteile kaufen.

Welchen Aufwand an Zeit und Kosten Sie betreiben wollen, hängt von Ihren Ansprüchen, die Sie hinsichtlich des späteren Einsatzes stellen, ab. Der Preis elektronischer Zahlenschlösser reicht bis über 2.000 Euro.

Teilen: