Alle Kategorien
Suche

Treppengeländer streichen - eine Anleitung

Hochwertige Farbe und das richtige Werkzeug vorausgesetzt, ist das Streichen von einem Treppengeländer wenig Arbeit. Den Hauptteil der Arbeiten machen die notwendigen Vorbereitungen aus.

Schützen Sie die Umgebung vor Farbflecken.
Schützen Sie die Umgebung vor Farbflecken.

Was Sie benötigen:

  • Pinsel
  • Schaumgummiwalze
  • Lack
  • Abdeckfolie
  • Klebeband
  • Reinigungsmittel

Streichen Sie Treppengeländer mit hochwertigen Lacken

  1. Bevor Sie ein Treppengeländer streichen, sollten Sie das Treppenhaus um das Geländer herum ausräumen.  Rücken Sie Möbelstücke beiseite und entfernen Sie Teppiche, Läufer etc.
  2. Wenn das Treppengeländer schon einmal gestrichen wurde, müssen Sie den alten Lack anschleifen und somit etwas aufrauen, damit der neue Lack gut hält. In schlecht zu erreichenden Ecken und Winkeln müssen Sie diese Arbeit mit der Hand erledigen, an Stellen, die gut erreichbar sind, können Sie einen Deltaschleifer benutzen.
  3. Damit sich der Schleifstaub nicht in den frischen Lack setzt, müssen Sie ihn gründlich entfernen. Dies gelingt mit Wasser am besten.
  4. Mit Malerklebeband müssen Sie jetzt überall dort abkleben, wo das Treppengeländer an der Wand oder am Fußboden verschraubt oder anderweitig befestigt ist. Erledigen Sie diese Arbeit besonders sorgfältig, dann sparen Sie sich nach dem Streichen mühevolles Entfernen von Lack.
  5. Vor dem Streichen rühren Sie den Lack mit einem Holzstöckchen sehr gut durch, damit Farbpigmente, die sich am Boden festgesetzt haben, wieder im Lack verteilt werden.
  6. Wenn Sie Ihr Treppengeländer mit einem Pinsel streichen und den Lack direkt aus der Dose entnehmen möchten, sollten Sie den Pinsel nicht am Dosenrand abstreifen. Kleben Sie statt dessen ein stabiles Klebeband quer über die geöffnete Dose und streifen Sie den Pinsel daran ab. Auf diese Weise bleibt der Rand sauber und die Dose mit dem Lackrest kann wieder luftdicht verschlossen werden.
  7. Streichen Sie das Treppengeländer von oben nach unten möglichst an einem Stück durch. Wenn Sie nach dem ersten Farbauftrag Nachbesserungsarbeiten oder einen kompletten zweiten Farbanstrich vornehmen müssen, muss die erste Lackschicht vollkommen durchgetrocknet sein. Stellen Sie sicher, dass das Geländer während der Trocknungsphase nicht berührt wird.

Wenn Sie das Geländer mit einem Lack auf Acrylbasis gestrichen haben, können Sie den Pinsel mit Wasser auswaschen, solange der Lack noch nass ist. Kunstharzlack müssen Sie mit Terpentin oder Verdünnung aus den Pinselhaaren entfernen.

Teilen: