Alle Kategorien
Suche

Treppengeländer mauern - so geht es mit Kalksteinen

Treppengeländer können Sie aus verschiedenen Steinen mauern, statt Holz oder Stahlkonstruktionen anzubringen. Dabei sollten Sie einiges beachten. Sie werden sicher nicht an jeder Treppe ein Geländer mauern können.

Mauern Sie neben der Treppe.
Mauern Sie neben der Treppe. © Andreas_Hermsdorf / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Mauersteine
  • Mörtel
  • Putz
  • Kalksteine/Verblendsteine
  • Handlauf

Grundsätzliches zu Treppengeländern

  • Treppengeländer sind keine Zierde für eine Treppe, sondern dienen der Sicherheit, aus diesem Grund müssen diese stabil sein. Bedenken Sie, dass dünne Mauern oder, wenn schlecht gemauert wird, keine Stabilität haben. Eine Person, die gegen das Geländer gestoßen wird oder dagegen stolpert, kann eine unstabile Mauer umreißen und mit samt der Mauer in die Tiefe stürzen.
  • Ein Geländer an einer Treppe muss mit einem Handlauf versehen werden, der gut umfasst werden kann. Eine Mauer alleine genügt also auf keinen Fall. An oder auf der Mauer muss zusätzlich ein Rohr oder ein Rundholz montiert werden.
  • In der Regel bietet es sich nur an, eine Mauer als Treppengeländer zu verwenden, wenn diese neben der Treppe hoch gemauert werden kann. Auf die Stufen sollten Sie nicht mauern, es sei denn, die Mauersteine des Geländers können dort verankert werden und der Statiker hat keine Bedenken wegen des Gewichts.
  • Da es sich nicht um eine Ziermauer handelt, muss diese stabil sein. Kalksteine alleine werden die Stabilität nicht bringen, mauern Sie mit soliden Mauersteinen, die Sie mit Kalksteinen verblenden. Es ist ohnehin für einen Laien recht schwierig, mit unregelmäßigen Natursteinen eine stabile Mauer zu errichten.

So können Sie das Geländer mauern

  1. Mauern Sie unmittelbar neben der Treppe eine solide Mauer. Diese sollte an jeder Stelle etwa 1 m höher sein als die jeweilige Stufe der Treppe. Wenn Sie den Handlauf auf die Mauer setzen wollen, kann die Mauer entsprechend niedriger sein.
  2. Mauern Sie solide mit ganzen Steinen, die Sie im Verbund anordnen. Das Mauern des Treppengeländers unterscheidet sich nicht von anderen Mauern.
  3. Verputzen die die Mauer mit einem geeigneten Mörtel, in den Sie die Kalksteine einbetten. Wenn dies sorgfältig und mit System machen, wird diese Mauer so wirken, als ob Sie aus den Natursteinen gemauert wurde. Einfach geht es, wenn Sie spezielle Verblendplatten oder Steine aus Kalksteinen aufkleben.
  4. Bringen Sie zum Schluss einen zu der Mauer passenden Handlauf an.
Teilen: