Alle Kategorien
Suche

Trendige Klamotten - so schneidern Sie eine Lederjacke

Trendige Klamotten selbst zu erstellen ist sehr viel leichter, als Sie vielleicht annehmen. Dies sehen Sie am Beispiel einer Lederjacke.

Lederjacken sind zeitlos und somit immer im Trend.
Lederjacken sind zeitlos und somit immer im Trend.

Was Sie benötigen:

  • weiches Leder
  • Schnittmuster Jacke
  • Nähmaschine
  • Ledernadel
  • Reißverschluss
  • starkes Garn
  • Nieten, Knöpfe, Ketten etc. zum Verzieren
  • Pauspapier
  • Schneiderschere
  • Schneiderkreide

Vorarbeit für die Lederjacke

  1. Verwenden Sie am besten ein Schnittmuster einer normalen Jacke in Ihrer Größe. Diese sind zahlreich und vor allem kostenlos im Internet zu finden. Aus diesem Schnittmuster können Sie erfahren, wie viel Leder Sie benötigen. 
  2. Eine weitere Möglichkeit wäre, eine alte Jacke, welche Sie nicht mehr benötigen, aufzutrennen und diese als Schnittmuster zu verwenden. Somit ist gewährleistet, dass die Jacke später auch wirklich gut passt.
  3. Kaufen Sie nun das Leder Ihrer Wahl im Handel oder auch im Internet. Achten Sie jedoch darauf, dass es sich um weiches und qualitativ hochwertiges Leder handelt. Nur so ist gewährleistet, dass Sie später trendige Klamotten besitzen, an welchen Sie lange Freude haben werden. Ihren Farbvorstellungen sind hier übrigens keine Grenzen gesetzt.
  4. Kaufen Sie jedoch immer ein wenig mehr Leder, als eigentlich benötigt wird, da sehr oft Verschnitt anfällt.
  5. Schneiden Sie nun das Stoffmuster aus und legen Sie die einzelnen Teile auf die Rückseite des Leders. 
  6. Stecken Sie das Stoffmuster für die Klamotten auf dem Leder fest, damit es nicht verrutscht.
  7. Zeichnen Sie nun die Umrisse des Musters mit Schneiderkreide nach. Achten Sie darauf, überall min. 2 cm hinzuzufügen, da das Leder noch umgenäht werden muss. 

Das Nähen der trendigen Lederjacke beginnt

  1. Achten Sie nun darauf, dass Sie die normale Nähnadel Ihrer Nähmaschine mit der Ledernadel austauschen. Die normale Nähnadel wäre zu schwach. 
  2. Schlagen Sie nun den Stoff am Rand min. 1 cm um und stecken diesen fest. 
  3. Nun vernähen Sie die Ränder, sodass das Leder nicht ausfransen kann. 
  4. Vernähen Sie nun den Reisverschluss an den beiden vorderen Teilen. 
  5. Nähen Sie nun die restlichen Teile zusammen, wie auf dem Schnittmuster angegeben.
  6. Nun können Sie aus dem restlichen Leder noch Taschen auf die Vorderseite nähen. 
  7. Achten Sie hier wieder darauf, die Ränder einmal umzunähen.
  8. Nähen Sie nun die Taschen an 3 Seiten auf die Jacke. 

Zudem können Sie noch trendige Nieten, Ketten und Applikationen auf die Klamotte aufnähen.

Teilen: