Alle Kategorien
Suche

Transportsicherung bei der Waschmaschine - so geht's

Damit die Waschmaschine auch nach dem dem Umzug noch einwandfrei funktioniert, sollten Sie unbedingt die dazugehörigen Transportsicherungen verwenden. Ein paar allgemeine Hinweise werden Ihnen sicherlich dabei helfen, die Transportsicherungen dabei entsprechend vorzubereiten und auf die richtige Weise in die Waschmaschine einzubauen.

So gelingt der Transport der Waschmaschine.
So gelingt der Transport der Waschmaschine.

Vor dem Transport der Waschmaschine

Die Transportsicherungen dienen dazu, das Innere der Waschmaschine vor Schäden zu schützen, zu denen es ansonsten durch das Umherschwingen der darin aufgehängten Waschtrommel kommen kann. Bevor Sie die Transportsicherungen einbauen, müssen Sie allerdings noch einige andere Dinge berücksichtigen.

  1. Drehen Sie zunächst den Wasserhahn ab, an den die Waschmaschine angeschlossen ist, und bauen Sie den Wasserdruck im Schlauch ab, indem Sie die Waschmaschine bei irgendeinem Programm ca. 40 Sekunden laufen lassen.
  2. Anschließend können Sie den Schlauch vom Wasserhahn abnehmen und die restliche Waschlauge in einen bereitstehenden Behälter ablaufen lassen.
  3. Ziehen Sie nun den Stecker der Waschmaschine, um sie vom Stromnetz zu trennen und montieren sie die Schläuche für den Transport ab. Anschließend können Sie die Transportsicherungen einbauen.

So bauen Sie die Transportsicherungen richtig ein

Die Transportsicherungen von Waschmaschinen unterscheiden sich bei verschiedenen Modellen zum Teil voneinander. Mit den folgenden Tipps wird Ihnen der Einbau aber dennoch bestimmt gelingen.

  1. Die Transportsicherungen werden in der Regel an der Rückseite der Waschmaschine eingesetzt. Dazu müssen Sie zunächst die darüberliegenden Abdeckungen abnehmen.
  2. Bereiten Sie die Transportsicherungen anschließend vor, indem Sie die Schraube so weit aus der Buchse ziehen, bis das Ende der Schraube auf einer Höhe mit dem Ende der Buchse ist.
  3. Häufig muss die Waschtrommel zum Einbau der Transportsicherungen nun von einem Helfer durch das Einfüllfenster nach oben und vorne gezogen werden. Setzten Sie dann die Transportsicherungen in die dafür vorgesehenen Löcher in der Rückwand der Waschmaschine und drehen Sie die Schrauben fest.

Die Waschmaschine sollte sich nun problemlos transportieren lassen, da die Trommel durch die Transportsicherungen fixiert ist und nicht mehr umherschwingen kann. Achten Sie aber unbedingt darauf, die Transportsicherungen zu entfernen, bevor Sie die Waschmaschine nach dem Transport wieder in Betrieb nehmen.

Teilen: