Alle Kategorien
Suche

Tragus-Piercing - Risiken und Pflege im Detail erklärt

Risiken können bei jedem Piercing entstehen, besonders große Vorsicht sollten Sie aber am Ohr walten lassen. Wenn Sie sich ein Tragus-Piercing stechen lassen möchten, sollten Sie einiges beachten.

Jedes Piercing bringt Risiken mit sich.
Jedes Piercing bringt Risiken mit sich.

Tragus-Piercing - lassen Sie nur den Fachmann ran

  • Das Ohrläppchen kann schon seit vielen Jahren ganz einfach vom Juwelier durchgeschossen werden. Jedes weitere Schmuckstück sollten Sie aber unbedingt von einem Fachmann stechen lassen.
  • Rund um das Ohr und auch im Ohr sitzen viele Akkupunkturpunkte, wird der Körperschmuck falsch gestochen, können starke gesundheitliche Probleme die Folge sein.

Risiken des Körperschmucks

  • So schön ein Piercing auch ist, es bringt einige Risiken mit sich. Durchstochen wird beim Tragus-Piercing der kleine dickere Knorpel am Eingang Ihres Gehörkanals. Wird der Schmuck falsch gestochen oder sogar geschossen, kann der Knorpel auf schmerzhafte Art gespalten werden.
  • Unterschätzen Sie auch auf keinen Fall die Abheilzeit. Knorpel besitzt keine eigene Blutversorgung, aus diesem Grund dauert es um einiges länger, bis die Abheilphase vollständig abgeschlossen werden kann. Insgesamt sollten Sie Ihrem Ohr 3 Monate bis 6 Monate zur Heilung geben.
  • Halten Sie sich immer an die Pflegehinweise des Fachmannes oder der Fachfrau. In den ersten Wochen sollten Sie nicht mit Ihrem Tragus schwimmen gehen, kein Vollband nehmen und auch der Besuch im Solarium und in der Sauna ist verboten.
  • Fassen Sie das frische Piercing nie mit ungewaschenen Händen an und tragen Sie mindestens zweimal am Tag ein geeignetes Antiseptikum auf und bewegen Sie das Schmuckstück vorsichtig hin und her. Welches Mittel Sie verwenden können, wird Ihnen der Piercer mitteilen.
  • Damit keine weiteren Risiken entstehen, sollten Sie auch in der Heilungsphase keine Stylingprodukte für die Haare verwenden. Sie können unter der Dusche natürlich Ihren Schopf mit Shampoo waschen, verzichten Sie jedoch auf Haarspray und ähnliches.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.