Alle Kategorien
Suche

Träger nähen - so gelingen Ihnen orginelle Hosenträger

Träger für die Hose können Sie nach Ihren eigenen Vorstellungen leicht selber nähen - und setzen damit kreative Akzente, ohne zu extravagant zu wirken.

An dieser Form können Sie sich orientieren, wenn Sie Träger für die Hose nähen.
An dieser Form können Sie sich orientieren, wenn Sie Träger für die Hose nähen.

Was Sie benötigen:

  • Gummiband
  • Schließen
  • Verstellclips
  • Nadel und Faden
  • optional ein Mittelstück

Das Design der Hosenträger bestimmt das Gummiband, das Sie verwenden. Suchen Sie in Stoff- und Bastelläden nach dem idealen Gummiband für die Träger, die Sie nähen möchten. Achten Sie darauf, dass es breit genug ist, damit es nicht in die Schultern schnürt. Stoff oder Leder für ein Mittelstück, Schließen und Verstellclips werden Sie dort ebenfalls finden. Originellere Elemente finden Sie vielleicht über den Versand.

Träger für die Hose

  • Sie können die Träger auf zwei verschiedene Weisen nähen. Entweder verwenden Sie ein Zwischenstück für den Rücken, das die beiden Träger hinten in einen einzigen überführt, oder Sie nähen zwei separate Träger.
  • Die Lösung, die Sie auf der Abbildung sehen, hat den Vorteil, dass die Träger weniger leicht von den Schultern rutschen. Außerdem können Sie nicht einen einzelnen Träger verlegen.
  • Schneiden Sie das Gummiband für die Träger so zu, dass sie bis über die Schultern reichen und Sie noch genug Platz für den Umschlag haben, den Sie für die Verstellbarkeit der Hosenträger benötigen. Das hintere, kurze Stück wird nicht verstellt. Hier schneiden Sie nur so viel zu, dass Sie die Schließe annähen können.
  • Nähen Sie zunächst alle drei Teile für die Träger am Mittelstück fest. An dem hinteren, einzelnen Träger befestigen Sie die Schließe. 
  • Die beiden vorderen Träger führen Sie so durch die Schließen, dass der Umschlag auf der Rückseite liegt. Befestigen Sie die Verstellclips so, dass Sie die Hosenträger bequem tragen können und noch etwas Platz bleibt.
Teilen: