Alle Kategorien
Suche

Toyota Hilux: Wohnkabine umbauen - kreative Anleitung

Der Toyota Hilux ist ein allradgetriebener Pick-up mit einer optionalen Kabine, welcher bereits seit dem Ende der 1960er-Jahren gebaut wurde. Der Pick-up ist zwar kein Raumwunder, aber mit ein paar Stunden Arbeit lässt sich aus dem Japaner ein Auto mit Wohnkabine bauen.

Pick-ups gibt es in den USA schon seit den 1930er-Jahren.
Pick-ups gibt es in den USA schon seit den 1930er-Jahren.

Was Sie benötigen:

  • ein kleiner LCD-Fernseher, etwa 20 Zoll
  • einen DVB-T-Receiver
  • einen Spannungswandler
  • eine Matratze für ein Futonbett
  • eine strombetriebene Kühlbox
  • Spanholzplatten in verschiedenen Größen
  • Werkzeug
  • Farbe (optional)

Den Ausbau zur Wohnkabine planen

  • Eines vorweg: Der Toyota Hilux eignet sich nicht als vollwertiger Wohnwagen mit allem Komfort, sondern ist eher eine coole Übernachtungsmöglichkeit für Musikfestivals oder Campingausflüge am Wochenende.
  • Rechnen Sie ungefähr mit 800-1000 Euro Umbaukosten für die Wohnkabine. Wenn Sie den Wagen mit Holz auskleiden wollen, dann sollten Sie jemanden hinzuziehen, der handwerklich begabt ist oder sogar von Beruf Schreiner.
  • Die Materialien bekommen Sie im Baumarkt und im Elektromarkt. Wenn Sie die Maße für die Holzverkleidung genommen haben, dann lassen Sie sich praktischerweise die Bretter schon im Baumarkt zuschneiden.

Den Toyota Hilux umbauen

  1. Prinzipiell kann der Umbau zur Wohnkabine schon an einem Tag erledigt sein. Beginnen Sie mit der Holzverkleidung. In das Brett, welches einmal den "Himmel" ergeben soll, können Sie mit einer Kreis- oder Stichsäge ein Rechteck in der Größe des Fernsehers ausschneiden.
  2. Legen Sie die Ladefläche mit der anderen großen Spanplatte aus und bauen Sie darauf die Seitenwände auf. Zur Stabilisierung können Winkel genommen werden.
  3. Bauen Sie dann den kleinen Fernseher in die große Spanplatte ein. Zum Fixieren, damit dieser nicht mehr verrutscht, können ebenfalls ein paar Winkel genommen werden.
  4. Schließen Sie den Spannungswandler (von 12 Volt auf 230 Volt) an die Stromversorgung des Wagens an. Achtung: Halten Sie sich dabei strikt an die Hinweise des Herstellers. Am besten übernimmt dies aber ein Elektriker.
  5. Verbinden Sie den Fernseher nun mit dem DVB-T Receiver, welcher Ihnen auch unterwegs das Fernsehen ermöglicht. Danach müssen Sie die beiden Geräte an das Stromnetz anschließen.
  6. Fixieren Sie jetzt die Spanplatte mit dem eingebauten Fernseher auf den Seitenteilen mit ein paar Spax-Schrauben.
  7. Nachdem Sie die Matratze hineingeschoben haben, können Sie sich noch an die Detailarbeit machen. Richten Sie den Receiver so aus, dass Sie diesen auch im Liegen mit der Fernbedienung bedienen können. So können Sie im "Bett" fernsehen.
  8. Schließen Sie noch die Kühlbox an, die läuft auch mit 12 Volt. Jetzt haben Sie im Toyota Hilux eine bequeme Unterkunft mit Fernsehen und kalten Getränken.
Teilen: