Alle Kategorien
Suche

Tour durch Andalusien - Motorradverleih in Spanien richtig nutzen

Die Fahrt bis nach Andalusien ist ziemlich weit, deshalb können Sie sich besser bei einem Motorradverleih vor Ort ein Motorrad für Ihre Tour ausleihen. Alternativ können Sie auch eine geführte Motorradtour buchen, auf der Ihnen alle Sehenswürdigkeiten Andalusiens gezeigt werden.

Andalusien hat viele weiße Dörfer.
Andalusien hat viele weiße Dörfer.

    Wie Sie in Andalusien einen Motorradverleih finden

    • Andalusien ist der südlichste Teil Spaniens, dementsprechend heiß wird es dort im Hochsommer. Vor allem im Binnenland wird es im Juli und August oft bis zu 40° C heiß. Ihre Tour sollten Sie daher besser für den Frühling oder den Herbst planen. Selbst in den Wintermonaten herrschen in Andalusien oft noch angenehme Temperaturen, richtig kalt wird es höchstens in den Gebirgsregionen. Regen gibt es wenig und wenn, dann hauptsächlich in den Wintermonaten an der Atlantikküste oder in der Sierra de Grazalema, einer Gebirgsregion mit Naturpark, die im Südwesten des Landes liegt.
    • Einige Tourismusunternehmen bieten geführte Motorradtouren durch Andalusien an. Bei ihnen sind, je nach Anbieter, im Pauschalpreis der Flug, die Übernachtung oder der Motorradverleih enthalten. Auf diese Weise bekommen Sie alle Sehenswürdigkeiten von einem lokalen Begleiter gezeigt ohne sich selbst um die Reiseroute kümmern und einen Motorradverleih suchen zu müssen. Meist stehen verschiedene Motorräder zur Auswahl und den Transport Ihres Gepäcks können Sie meist den Organisatoren überlassen. Zum Teil wird auch angeboten, dass Ihr eigenes Motorrad von Deutschland nach Spanien gebracht wird und Sie selbst fliegen. Eine Übersicht über die Anbieter solcher Motorradtouren finden Sie in der Motorradreisendatenbank.
    • Wenn Sie lieber allein fahren, finden Sie vor allem in vielen touristischen Orten einen Motorradverleih, wo Sie aus verschiedenen Preisklassen und Kategorien auswählen können. Adressen finden Sie bei einer Suche im Internet, wenn Sie bei einer beliebigen Suchmaschine die Suchbegriffe "Motorradverleih" und Ihren Zielort eingeben, oder direkt vor Ort. An allen Flughäfen gibt es Informationsschalter, an denen Sie sich nach einem Motorradverleih erkundigen können.
    • Wenn Sie eine BMW ausleihen möchten, finden Sie ganz in der Nähe des Flughafens in Malaga die Firma Hispania Tours, bei der Sie Ihr Motorrad auch vorab online bestellen können. Pro Tag kostet ein Motorrad dort etwa 100 Euro.
    • Oftmals können Sie ein Motorrad nur ausleihen, wenn Sie mindestens 25 Jahre alt sind. Außerdem müssen Sie meistens eine Kaution hinterlegen, die recht hoch, das heißt 1000 oder 2000 Euro, sein kann. Manchmal ist auch die Kilometerzahl begrenzt. Der EU-Führerschein ist ausreichend, wenn Sie allerdings einen nicht-europäischen Führerschein besitzen, brauchen Sie einen internationalen Führerschein.
    • In Spanien dürfen Sie innerhalb der Ortschaften 50 Stundenkilometer fahren, außerhalb der Ortschaften 90 Stundenkilometer, auf Schnellstraßen 100 Stundenkilometer und auf den Autobahnen 120 Stundenkilometer.
    • Obwohl dort hohe Geldstrafen verhängt werden, halten sich die Spanier im Allgemeinen nicht so strikt an die Vorschriften, rechnen Sie also immer damit, dass ein anderer Verkehrsteilnehmer Ihnen die Vorfahrt nimmt.
    Teilen: