Alle Kategorien
Suche

Tote Sprachen lebhaft gestalten: Latein - Übungen in Klasse 6

An vielen Gymnasien beginnt der Lateinunterricht bereits in der 6. Klasse. Im ersten Jahr des Sprachunterrichts werden den Schülern die wichtigsten Grundlagen im Bereich von Wortschatz, Grammatik und Übersetzungstechnik vermittelt. Damit die Jungen und Mädchen Interesse und Begeisterung für Latein entwickeln können, das zwar de facto als „tote Sprache“ gilt, aber deshalb noch lange nicht „todlangweilig“ ist, sollten sie über das normale Lernpensum hinaus auch mit spielerischen Übungen konfrontiert werden. Wenn man die jungen Lateinschüler kurzweilige Aufgaben lösen lässt, besteht große Chance, dass sie ohne Druck von außen einen Zugang zu der vermeintlich gefürchteten Sprache finden.

Zu Beginn des Lateinunterrichts sollten die Schüler in Klasse 6 einfache, kurzweilige Übungen machen.
Zu Beginn des Lateinunterrichts sollten die Schüler in Klasse 6 einfache, kurzweilige Übungen machen.

Wortschatztraining für Latein in der 6. Klasse

  1. Zwei einfache Übungen zum Einstieg: Übersetzen Sie zunächst wörtlich und dann als zusammengesetzte Substantive: a) forma bestiarum, b) copia pecuniae, c) pugna servorum, d) laetitia victoriae, e) patria servorum, f) cibus bestiarum.
  2. Erklären Sie mit Hilfe des jeweiligen lateinischen Wortes, das in der 6. Klasse Latein bereits bekannt sein müsste, folgende deutsche Wörter: a) Minister, b) Fabrik, c) Libero, d) rustikal, e) multiplizieren, f) Vitamin, g) Student, h) Altstimme.
  3. Unterscheiden Sie folgende Wörter und Formen, die sehr ähnlich klingen, aber jeweils ganz andere Bedeutungen haben – eine effektive Übung für das Wortschatzgedächtnis: a) donare – dare, b) oppugnare  - expugnare, c) ira – ara, d) placa – place, e) orna – onera – ora, f) magnus – mirus – malus, g) latus – laetus.
  4. Übersetzen Sie die folgenden Verbformen ins Lateinische und schreiben Sie sie untereinander. Die jeweils ersten Buchstaben ergeben ein wichtiges lateinisches Wort: a) sie werden loben, b) ihr werdet teilnehmen, c) du wirst versuchen, d) ich werde fürchten, e) ihr werdet irren, f) sie wird zurückhalten, g) sie werden ansprechen, h) wir werden erziehen.
  5. Mit dieser kurzweiligen Latein-Übung trainieren Sie Ihre grauen Zellen: Löse folgende „Wortschatzgleichung: A (-gitur) + B (-nde) + C (-atim) + D (-ure) + E (-um) + F (-bi) + G (-deo) = X (A = also, B = woher?, C = sofort, D = mit Recht, E = darauf, F = dort, G = so sehr, X = ein wichtiges lateinisches Wort).
  6. Bewährt hat sich die folgende Übung in der 6. Klasse: Stellen Sie die Wörter zu Wortfamilien zusammen: dignus, virtus, dominatio, laudare, pes, servitus, incertus, equus, oratio, spes, pius, dignitas, domare, vir, laus, servus, certare, dominus, eques, domus, orator, pietas, desperare, domina, pedes, orare, sperare, certus.

Die Grammatik der „alten Römer“ - erste Übungen

  1. Eine der einfacheren Übungen, wenn es um das Training des 4. Falls (Akkusativ) geht: Setzen Sie die in Klammern stehenden Ausdrücke als Akkusativobjekte ein: a) Pater…laudat (servus, filius, amica, avunculus, dea )./b) Mater…vocat (filii, servae, convivae, legionarii).
  2. Bestimmen Sie die Person und den Numerus der folgenden Verbformen, die jeder Schüler in Klasse 6 beherrschen muss: a) desiderat, b) ornamus, c) vides, d) ridet, e) vexatis, f) portas, g) adhibetis, h) timent, i) flemus et vocamus.
  3. Fügen Sie die folgenden Wortketten zu sinnvollen Sätzen zusammen, indem Sie sich überlegsen an welcher Stelle die einzelnen Wörter im Satz stehen müssen: a) Donant, servae, pecuniam, convivae; servae, convivas, itaque, amant. / b) Fabulas, filiae, filio, Delia, et, narrat, semper.
  4. Eine der beliebten Grundübungen für den Numerus: Verwandeln Sie folgende Ausdrücke in den Plural oder Singular: a) Hic sumus, b) amicus Marci sum, c) servus amicus est, d) ibi estis, e) equi bestiae sunt.
  5. Stellen Sie fest, um welchen Kasus (Fall) es sich jeweils handelt (bei manchen Substantiven sind auch mehrere Antworten richtig: a) causae, b) summa, c) domine, d) victoriis, e) populi, f) gladio, g) dolum.
  6. Setzen Sie die Personal- und Possessivpronomen in den Singular und beachten Sie alle notwendigen Änderungen: a) Nobis oppida vestra placent, vobis nostra. / b) Nos tacemus, vos clamatis. / c) Vos nobis vicini boni estis, nos vobis vicini boni sumus.
  7. Vertauschen Sie die Zeiten bei folgenden Verben (sie müssten in der 6. Klasse bereits bekannt sein), d.h. setzen Sie die Verben im Imperfekt ins Präsens und umgekehrt: a) Fabri ignavi non sunt. / b) Estisne in foro? / c) Mihi villa magna est. / d) Cur non in vico tuo es? e) Saepe in horto meo sum.
  8. Eine der etwas schwierigeren Übungen, aber in der 6. Klasse Latein muss man den Konjunktiv bereits können: Bilden Sie zu folgenden Indikativen den Konjunktiv: a) timebant, b) erant, c) eratis, d) explicabat, e) mutabatis, f) eramus, g) delebat.
  9. Eine gute Übung, um sich die neuen Deklinationen des Lateinischen einzuprägen, die in der 6. Klasse auf dem Lehrplan stehen: Bilden Sie zu folgenden Substantiven den Nominativ Plural: a) fructus, b) dux, c) annus, d) dies, e) lumen, f) pecus, g) telum, h) os, i) iudex, j) genus.
  10. Es gibt viele Übungen zu den Substantiven und Adjektiven im Lateinischen. Die folgende ist mittelschwer und in Klasse 6 zu bewältigen: Fügen Sie die eingeklammerten Wörter als Satzglieder ein und übersetzen Sie: a) Consul animos (cives miseri) placavit./ b) In portu multitudinem (naves longae) spectamus./ c) Multi homines ex (sedes suae) emigraverunt./ d) Animi mulierum (vestis pulchra) delectantur./ d) Bella magno numero (iuvenes et cives) pericula et calamitates creant.
Teilen: