Was Sie benötigen:
  • einen Bogen Bastelpappe
  • einen Stift
  • eine Schere
  • ein Backblech
  • Backpapier
  • einen Topf
  • zwei Rührschüsseln
  • einen Mixer
  • einen Löffel
  • ein Messer
  • vier Becher Schlagsahne
  • drei Tafeln Schokolade
  • vier getrennte Eier
  • vier Esslöffel warmes Wasser
  • 175 Gramm Zucker
  • zwei Prisen Salz
  • 75 Gramm Mehl
  • 75 Gramm Speisestärke
  • eine Messerspitze Backpulver

Was eine Torte auszeichnet und vom Kuchen unterscheidet, ist der Cremeanteil. Natürlich macht dieser es auch schwieriger, die Torte in eine auffällige Form zu bringen. Doch mit diesem Rezept gelingt Ihnen zu Ostern eine tolle, gefüllte Torte mit Schokoladencreme.

So backen Sie eine Torte in Hasenform zu Ostern

  1. Der erste Schritt ist die Herstellung der Schokocreme. Diese müssen Sie unbedingt am Vortag in Angriff nehmen, denn die Creme muss über Nacht kalt stehen.
  2. Sie benötigen vier Becher Schlagsahne und drei Tafeln Schokolade. Wenn Sie es nicht ganz so süß mögen, wählen Sie Zartbitterschokolade.
  3. Erhitzen Sie die Schlagsahne auf kleiner Stufe auf dem Herd unter ständigem Rühren. Sobald die Sahne dampft, können Sie einzelne Schokoladenstücke hinzugeben. Geben Sie nach und nach die ganze Schokolade zur Sahne und rühren Sie die ganze Zeit über weiter, damit nichts anbrennt.
  4. Lassen Sie die Schokosahne aufkochen und stellen Sie sie anschließend über Nacht in den Kühlschrank.
  5. Am nächsten Tag geht es weiter:
  6. Zunächst malen Sie auf die Pappe den Umriss eines Hasen und schneiden diesen sorgfältig aus. Diese Schablone benötigen Sie später. Der Hase sollte nicht größer sein als die Hälfte Ihres Backbleches.
  7. Dann geht es ans Backen. Für den klassischen Biskuitteig geben SIe Eigelb, Wasser und Zucker in eine Schüssel und rühren Sie die Mischung mit dem Mixer schaumig.
  8. Mischen Sie dann Mehl, Salz. Stärke und Backpulver und heben Sie es nach und nach unter die schaumige Flüssigkeit.
  9. Schlagen Sie dann die Eiweiße mit dem gereinigten Mixer steif und heben Sie sie unter die Mischung. Tipp: Geben Sie vor dem Schlagen eine Prise Salz zum Eiweiß, so wird es sicher steif.
  10. Geben Sie die Masse dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech.
  11. Backen Sie den Teig circa 20 Minuten bei 180 Grad.
  12. Testen Sie, ob der Teig gar ist, indem Sie vorsichtig mit einem Holzstäbchen hinein pieksen. Bleibt kein Teig kleben, ist er fertig.
  13. Stellen Sie die Ofen ab und lassen Sie den Teig noch einige Minuten darin stehen.
  14. Lassen Sie ihn dann gut auskühlen.
  15. Anschließend legen Sie die Hasenschablone für Ihre Ostertorte auf den Teig und schneiden Sie vorsichtig mit einem schmalen Schälmesser am Rand entlang. Schneiden Sie so, dass Sie aus dem Teig zwei Hasen machen können.
  16. Nun geht es ans Füllen.
  17. Nehmen Sie den Topf mit der fast fertigen Sahne aus dem Kühlschrank und schlagen Sie sie auf höchster Stufe mit dem Mixer auf. Das Schlagen dauert etwa 5 Minuten. Die Sahne sollte hinreichend fest sein, sodass die Torte nicht verläuft.
  18. Verteilen Sie dann mit einem großen Löffel etwas weniger als die Hälfte der Sahne auf dem ersten Biskuithasen. Streichen Sie sie mit einem großen Messer glatt.
  19. Heben Sie dann vorsichtig den zweiten Hasen auf die Schicht aus Sahne und bedecken Sie auch diesen mit Schokosahne.
  20. Nun müssen Sie noch die Seiten der Torte mit Sahne bedecken und gerade diese gut mit dem Messer glätten, damit die Form erkennbar bleibt.
  21. Nun können Sie Ihre fertige Torte gnaz nach Ihrem Geschmack zu Ostern passend dekorieren.