Alle Kategorien
Suche

Topinambur pflanzen - Tipps für den richtigen Standort

Bei der bei uns eher unbekannten Topinambur-Pflanze handelt es sich um eine Sonnenblumenart, die aus Südamerika kommt, die Sie jedoch auch hier anpflanzen können. Topinanbur bildet schöne Blüten und essbare Knollen.

Topinambur hat sonnenblumenähnliche Blüten.
Topinambur hat sonnenblumenähnliche Blüten.

Topinambur - so pflanzen und pflegen Sie die Inkaknollen

Schon die Inka haben Topinambur angeblich als Nahrungspflanze genutzt. Auch hier lässt sich Topinambur gut anpflanzen, da sie nur wenig Anspruch an den Boden und die Klimaverhältnisse stellt und - im Gegensatz zur Kartoffel - auch etliche Minusgrade gut verträgt. Zudem trägt die Pflanze von August bis weit in den November hinein schöne Blüten.

  • Wählen Sie einen geeigneten Standort, denn Topinambur kann bis zu 3 m hoch werden und sehr stark wuchern. Dies müssen Sie bei der Platzwahl berücksichtigen und dem Topinambur einen entsprechend großen Raum reservieren (etwa 2 m Pflanzabstand). Wenn Sie ein Übergreifen auf andere Beete verhindern wollen, sollten Sie eine Wurzelsperre anlegen. 
  • Topinambur ist in der Tat sehr anspruchslos und gedeiht auch auf sandigen Böden. Die Pflanze kann sowohl in der prallen Sonne, als auch im Halbschatten gepflanzt werden.
  • Beim Pflanzen im Frühjahr werden die Topinambur-Knollen etwa in einem Abstand von 50 cm in Reihen gesetzt. Wählen Sie eine Tiefe von knapp 10 cm, abhängig natürlich von der Knollengröße.
  • Gießen Sie die Pflanze reichlich, um ein gutes Gedeihen und eine gute Knollenernte zu erzielen.
  • Im Winter sterben übrigens die oberirdischen Pflanzenteile ab, die Knollen überwintern jedoch und treiben im nächsten Jahr erneut aus. Zusätzlich werden Tochterknollen gebildet.
  • Sie können Topinambur-Knollen aber auch in einem großen Pflanzkübel kultivieren. 
  • Die Knollen können ab Oktober geerntet werden und sind tatsächlich kartoffelähnlich, jedoch nicht so lange haltbar, da sie schnell einschrumpeln. Sie können die Knollen allerdings auch im Boden belassen und an frostfreien Tagen nach Bedarf ernten.

Sie können Topinambur für alle Gerichte verwenden, in denen Sie normalerweise Kartoffeln nehmen. Auch roh kann die Knolle zum Beispiel zu Salaten gegeben werden. In einigen Gegenden Deutschlands wird aus der Knolle ein Schnaps gebrannt, der dem Kartoffelschnaps ähnelt.

Teilen: