Alle Kategorien
Suche

Topfnelken überwintern - das sollten Sie dabei beachten

Topfnelken stellen attraktive und kräftig blühende Balkon- und Terrassenpflanzen dar, die sich auch im Garten hervorragend bewähren. Man sollte die Blühpflanzen auch richtig überwintern, sodass diese die kalte Jahreszeit gut überstehen.

Nelken benötigen wenig Winterschutz.
Nelken benötigen wenig Winterschutz.

Was Sie benötigen:

  • grobe Topferde mit Perlit (15%)
  • Pflanzgefäße mit minimal 9cm Durchmesser
  • Styroporplatten in angepasster Größe des Topfes
  • Tannenzweige

Topfnelken - Kälteresistente Sorten und Variationen

Man kann den Garten, den Balkon oder die Terrasse sehr schön und attraktiv mit unterschiedlichsten Gewächsen und Blumen attraktiv gestalten.

  • Der Vorteil bei der Verwendung von Topfnelken besteht darin, dass diese in sehr vielen unterschiedlichen Farbvariationen und Blütenfarben erhältlich sind.
  • Einige Topfnelken beweisen gar unter extremen Bedingungen mit bis zu -23,5 Grad Celsius volle Winterhärte, so die Sorte "Neon Star". Daneben bewiesen auch die Variationen "Rosebud‘ und ‘Starburst‘, "India Star‘ und "Arctic Star" eine gute Resistenz gegen weniger extreme Bedingungen, sodass Sie, um diese zu überwintern, wenige, bis keine Gegenmaßnahmen gegen den Frost ergreifen müssen.

Dianthus-Sorten als Blühpflanzen richtig überwintern

Je nach Art und Sorte überstehen Ihre Topfnelken die kalter Jahreszeit durch ihre sehr gute Frostresistenz ohne Schaden.

  • Um Ihre Pflanzen richtig zu überwintern, sollten Sie diese an frostfreien Tagen gießen, denn diese benötigen auch während der kalten Jahreszeit Wasser zur Versorgung. Um Schäden an den Topfnelken zu vermeiden, suchen Sie sich die weniger kalten, vor allem frostfreien Tage aus.
  • Sie sollten im Topf und in Wärme vorgezogene Gewächse nicht direkt dem Frost überlassen, sondern diese allmählich an die Kälte gewöhnen. Dazu benötigen Sie ein Pflanzgefäß mit entsprechendem Durchmesser. Die grobkörnige Erde rund um den Wurzelballen inkl. dem Topf selbst sorgen dafür, dass zwar Luft und Feuchtigkeit an die Pflanzen und Wurzeln gelangen, aber nicht der Frost derart intensiv sich auswirkt, dass die Topfnelken eingehen oder anderweitige Schäden erleiden können.
  • Sie können Styroporplatten nutzen, um den Bodenbereich und den Topf-/Balkonkasten mit den Nelken zu ummanteln.
  •  Allerdings können Sie auch auf andere Maßnahmen zurückgreifen, wie eine Schicht Tannenzweige an der Erdoberfläche einsetzen, damit der Frost zum Überwintern der Blühpflanzen nicht weiter in das Erdreich eindringt.

Entsprechend können Sie Ihre Topfnelken mit minimalen oder gar keinen Maßnahmen überwintern, wenn die Sorten bereits selbst sehr kälteresistent sind. Allerdings sollten Sie diese weiterhin wässern.

Teilen: