Alle Kategorien
Suche

Topf in Mikrowelle stellen - Wissenswertes zu Mikrowellengeschirr

Topf in Mikrowelle stellen - Wissenswertes zu Mikrowellengeschirr3:02
Video von Brigitte Aehnelt3:02

Eine Mikrowelle steht mittlerweile in fast jeder Küche. Trotzdem gibt es noch immer viele Geschichten und Mythen über die Zubereitung in diesem Gerät. Ob einTopf für die Mikrowelle geeignet ist und wie Sie erkennen, was in die Mikrowelle darf, erfahren Sie hier.

Ein Topf aus Metall gehört nicht in die Mikrowelle

  • Das wichtigste zuerst: Töpfe und Behälter aus Metall haben in der Mikrowelle generell nichts zu suchen. Durch das Metall werden die Strahlen absorbiert und nicht nur das: Während das Metall vom Topf extrem heiß wird, bleibt das Essen leider kalt. Bei Geschirr aus Metall kann es auch zu Funkenbildung kommen! Dass etwas nicht stimmt, können Sie dann nicht nur sehen, in dem Fall sind auch Knister- und Knallgeräusche deutlich zu hören. Schalten Sie in dem Fall Ihre Mikrowelle direkt aus.
  • Wenn Sie die Grillfunktion Ihrer Mikrowelle benutzen, schadet es nicht, wenn Sie Ihren gewohnten Metalltopf in die Mikrowelle geben. Bei der Grillfunktion wird die bekannte Mikrowellenstrahlung nicht genutzt.
  • Wenn Sie einen Topf aus Glaskeramik statt Metall besitzen, können Sie diesen jederzeit auch für die Mikrowelle nutzen.
  • Achten Sie bereits beim Kauf darauf, ob Ihr Topf oder anderes Geschirr mikrowellengeeignet ist. Das ist auf den Etiketten leicht erkennbar, teilweise ist das entsprechende Symbol auch auf dem Geschirr eingestanzt. Mikrowellengeschirr trägt drei oder mehr Wellen als Symbol.
  • Wenn Sie älteres Geschirr haben und nicht wissen, ob es in der Mikrowelle genutzt werden kann, hilft ein schneller Test: Erhitzen Sie Wasser in diesem Gefäß und schauen Sie nach 30 Sekunden bei höchster Leistung, wie sehr sich das Gefäß erhitzt hat. Optimalerweise kocht das Wasser, jedoch wird das Gefäß nur maximal so warm wie auf dem Herd.

Wissenswertes rund um Mikrowellengeschirr und Zubereitung in der Mikrowelle

Die Zubereitung in der Mikrowelle hat nicht nur Fans. Es gibt seit Jahren auch kritische Stimmen, die verlauten lassen, dass die Zubereitung in der Mikrowelle gesundheitsschädlich ist. Umfassende Studien zum Thema Nutzung von Mikrowellen konnten das widerlegen. 

  • Bei der Zubereitung von Gemüse und ähnlichen Beilagen kann die Zubereitung in der Mikrowelle sogar sinnvoller sein: Vitamine und weitere Bestandteile bleiben aufgrund der geringeren Garzeit besser erhalten.
  • Die Mikrowelle erhitzt nur die ersten 4 Zentimeter Ihrer Speisen. Der Rest wird erst langsam von diesen Bereichen aus erwärmt. So ist es wichtig, dass Sie bei der Zubereitung überprüfen, ob Ihre Speisen auch überall ausreichend erhitzt sind. So können Sie auch auf Nummer sicher gehen, dass eventuelle Krankheitserreger abgetötet werden.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos